INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INITIATIVE NEW GLOBAL PERSPECTIVE  -  INITIATIVE NOUVELLE PERSPECTIVE MONDIALE

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

"Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums."

Volker Zorn  (Quantologe)

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Aktuelles

 

-  Was wichtig ist, was wichtig wird und was wichtig bleibt  - 

 

 

2019 wird wohl als das Jahr in die Geschichte eingehen, in dem die Menschheit in letzter Sekunde das Ruder doch noch herumgerissen hat oder an der Aufgabe, den Klimawandel einzudämmen, endgültig und auf klägliche Art und Weise gescheitert ist. Dass ganz nebenbei weitere Herausforderungen zu meistern sind, Ressourcenverbrauch, Artensterben, Überbevölkerung, Plastik- sowie Atommüll und mehr, darf an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Nur ein gemeinsames Handeln der Menschheit birgt überhaupt noch die Chance, die Zivilisation auf unserem Planeten zu retten. So sind wir alle aufgerufen und in der Pflicht, uns den anstehenden Herausforderungen zu stellen, damit zukünftige Generationen auf der Erde leben können.

  


 

Brexit

 

 

Ein abgekartetes Spiel?

 

Da wird eine Brexit-Kampagne vom Zaun gebrochen auf der Basis von Lügengeschichten, auf der einen Seite von Nigel Farage, der mit seiner rechtspopulistischen UKIP Versprechungen mit größtmöglichem Tamtam unters Volk streut, wie etwa der Behauptung, man werde nach er

folgreicher Abstimmung die Gelder, die in den EU-Topf fließen, in das Gesundheitssystem umleiten. Bei den Tories bläst Boris Johnson, von dem bekannt ist, dass er es mit der Wahrheit auch nicht so genau nimmt, ins gleiche Horn (Zeit Online vom 01.07.16): "Er hatte seine Karriere als Journalist begonnen. Die Times feuerte ihn sehr bald wegen eines erfundenen und einem Oxford-Professor in den Mund geschobenen Zitates. Sein nächster Arbeitgeber, der Telegraph, schickte ihn nach Brüssel. Dort amüsierte er sich, indem er Geschichten über Normgrößen für Kondome und Auseinandersetzungen über Käsepolitik erfand, die ihm durch ihre Popularität in eurofeindlichen Kreisen "ein bizarres Machtgefühl" vermittelten, wie er ohne Zögern selbst zugab. "Ich schmiss Steine über den Gartenzaun und wartete auf das phantastische Klirren, das sie verursachten, wenn sie in England in ein Gewächshaus einschlugen."

Und was passierte nach gewonnener Brexit-Abstimmung? Am Morgen danach dämmerte den Briten allmählich, was da passiert war. Da haben doch tatsächlich die Wähler ein größtmögliches Chaos angerichtet, die auf die Lügenkampagne von UKIP und Tories, letzteren dürfte ja wohl kaum die wahre Natur von Boris Johnson entgangen sein, hereingefallen sind, unisono mit der Fraktion der frustrierten Protestwähler. Spontan formierte sich Widerstand gegen den Brexit, als die Tragweite der Abstimmung realisiert wurde, in der Hoffnung auf ein zweites Votum. Nun war oberstes Gebot, die aufkeimende Wut zu kanalisieren, um den Plan des Brexits in die Tat umsetzen zu können. Nehmen wir also die folgenden Schachzüge genauer unter die Lupe. Als erstes galt es nun, die schlimmsten Lügenmäuler, Nigel Farage und Boris Johnson, aus der unmittelbaren Schusslinie zu nehmen. Nigel Farage zieht sich, als ob es die selbstverständlichste Sache der Welt wäre, zurück und räumt gleichzeitig die dreckigste Lüge der Brexiter ab. Boris Johnson wiederum kandidiert nicht für den Vorsitz der Tories, für den er vorher als heißer Anwärter gehandelt wurde. Der nächste Winkelzug ist dann die Inthronisierung von Theresa May, die im Brexit-Spiel als Gegnerin des Austritts aufgetreten ist, somit als geeignet erscheint, die Wogen zu glätten; und mit Sprüchen aufwartet, die man nicht aus dem Lager der Tories gewöhnt ist, wie am vergangenen Montag in ihrer Bewerbungsrede als Premierministerin (Zeit Online vom 12.07.16): "Als Innenministerin Theresa May am Montagmorgen ihren Wahlkampf für die Nachfolge von Premierminister David Cameron eröffnete, konnte sie nicht ahnen, dass ihr das Amt nur zwei Tage später kampflos überreicht werden würde. In einer langen Rede ging die 59-Jährige auf die aus ihrer Sicht drängendsten Probleme des Landes ein: Sie sprach über die Wohnungsnot und über den Mangel an sozialer Gerechtigkeit. Sie forderte mehr Rechte für Arbeiter und Angestellte. Multinationale Konzerne sollten dazu gezwungen werden, Steuern zu zahlen; Schlupflöcher für Steuerflüchtlinge geschlossen werden."  - Typische Floskeln eben für links blinkende Rechtsabbieger. Es scheint sich also hinter dem Brexit mehr zu verbergen als nur eine durch populistische Hitzköpfe angezettelte Abstimmung, die leider, leider in die Hose gegangen ist.

Schauen wir also an dieser Stelle ein paar Jahre zurück, um den zugrunde liegenden Handlungsstrang freizulegen. So war bereits Margret Thatcher, eine Vertreterin des "Raubtierkapitalismus", zwar eine Fürsprecherin für den Verbleib Großbritanniens in der EU, allerdings lehnte sie eine Fiskal- und Wirtschaftsunion ab und war gegen den Euro. Eine politische Union kam überhaupt nicht infrage. Sie war davon überzeugt, dass Großbritannien besser daran täte, einen gewissen Abstand zur EU zu halten. Aber was könnte der Grund für die Wahrung einer gewissen Distanz sein, die nun letztendlich in den Austritt aus der EU gemündet ist?

Dabei ist ein grobe Darstellung der unterschiedlichen Kapitalismusmodelle hilfreich. Um nicht unnötige Verwirrung zu stiften, sollen an dieser Stelle lediglich die wesentlichen Eckpunkte dargestellt und auf Mischformen verzichtet werden, denn auch so werden die entscheidenden Unterschiede deutlich. Auf der einen Seite ist der "Raubtierkapitalismus", der gekennzeichnet ist durch die vorherrschende Unternehmensfinanzierung durch die Börse, sich an kurzfristiger Rendite orientiert, dem Staat minimale Regulationen zugesteht und nur gering ausgebaute Sozialsysteme vorsieht. Dieses Modell wird im angelsächsischen Raum bevorzugt und lässt sich zurückverfolgen bis auf Adam Smith, dessen G

edanken das Gerüst des Kapitalismus formen. Dem steht eine gemäßigte Variante gegenüber, deren Merkmale sich an folgenden Eckpunkten festmachen lassen: Eine vorherrschende Unternehmensfinanzierung durch Banken, langfristige Unternehmensentwicklung, dem Gemeinwohl verpflichtet, mit stark ausgebauten Sicherungssystemen und einem stärker regulierten Arbeitsmarkt, sowie ein stärkerer Einfluss von Gewerkschaften. Es ist in diesem Zusammenhang mehr als nur eine Randbemerkung, dass die Finanzkrise 2008, ausgelöst durch die Lehman-Pleite infolge einer geplatzten Immobilien-Finanzblase, auf das Konto des Raubtierkapitalismus geht, wo dann regelwidrig, der Staat soll ja seine Finger aus dem Spiel lassen, eben der geschmähte Staat genötigt wird, via Steuerzahler, die Schieflagen der an der Börse zockenden Banken zu begradigen. Frei nach dem Motto: "Gewinne werden privatisiert, Verluste sozialisiert." Hier ist wohl eine der Wurzeln für die Distanz Großbritanniens zur EU zu finden. Es ist der feste Wille den "Raubtierkapitalismus" am Leben zu erhalten; so passt ja auch die Ankündigung des britischen Finanzminister George Osborne, die Körperschaftssteuer seines Landes nach dem Brexit von derzeit 20 auf unter 15 Prozent zu senken, glänzend in die dargelegten Hintergründe.

Es scheint also im Kern darum zu gehen, nach welchem Muster die Wirtschaft zukünftig innerhalb der EU gestaltet wird. Ein zügelloser Raubtierkapitalismus, der mit Sicherheit in einen finalen Börsen-Crash mündet, oder einem Kapitalismus, dem enge Grenzen verordnet werden. Dabei sind die Vertreter der gemäßigten Variante zweifelsfrei auf dem Festland zu verorten, in unterschiedlicher Verdünnung selbstverständlich. Es liegt dem Brexit also der alte Streit zwischen zwei unterschiedlichen Auffassungen über die Ausgestaltung der Spielregeln für das Wirtschaftsgeflecht und sozialer Gesichtspunkte zugrunde. Da die Tories in ihrer Gesamtheit eigentlich nie etwas anderes im Sinn hatten, als eine von Regeln befreite Wirtschaft, liegt der Verdacht nahe, dass es sich beim Brexit um eine längerfristige Strategie handelt, um dem wilden Treiben an der Börse weiter keinen Einhalt zu gebieten zu müssen und soziale Aspekte weiterhin vernachlässigen zu können. Man wagt wohl kein zu großes Wort, dies ein abgekartetes Spiel zu nennen!

Volker Zorn (Quantologe) - July 2016

 

Artikel

 

17.01.19: Streit über Pflegefinanzierung: SPD will Beamte und Privatversicherte in gesetzliche Versicherung holen ►Bundesregierung ►Pflege ►Bürgerversicherung

Damit die Beiträge für die Pflegeversicherung nicht noch weiter steigen, will die SPD Beamte und Privatversicherte in die gesetzliche Pflegeversicherung holen. CDU-Gesundheitsminister Spahn denkt dagegen über eine Steuerfinanzierung nach.

Q. meint: Ein richtige, notwendige und mutige Forderung, die dem Beamtbund nicht schmecken wird.

 

17.01.19: "Mangelnde Unterstützung" Umweltministerin Schulze attackiert Agrarministerin Klöckner ►Bundesregierung ►CDUSPD ►Landwirtschaft ►Umweltschutz

In Berlin öffnet mit der Grünen Woche die wichtigste Schau der Agrarbranche in Deutschland. Vor Beginn zeigen sich erneut deutliche Unstimmigkeiten innerhalb der Großen Koalition.

Q. meint: Umweltministerin Schulze (SPD) attackiert Agrarministerin Klöckner (CDU) und legt sich mit der Forderung nach einer nachhaltiugen Landwirtschaft mit dem deutschen Bauernverband an. Eine richtige, notwendige und mutige Attacke.

 

17.01.19: Pentagon-Papier: USA bauen ihre Raketenabwehr aus ►USA Republikaner  ►Militär ►Betonköpfe

Das US-Verteidigungsministerium hat die US-Raketenabwehr einer Überprüfung unterzogen. Aufgrund des vor zwei Jahren in Auftrag gegebenen Papiers wird diese nun wohl wieder ausgebaut, es soll auch über einen dritten Standort auf dem Gebiet der USA nachgedacht werden. Von der "Space Force", die US-Präsident Trump als neuen Arm der Streitkräfte will, ist darin keine Rede. Von Christian Zaschke, New York

Q. meint: Eigentlich ist es höchste Zeit, dass die Menchheit zusammensteht und gemeinsam die Probleme angeht, die die Zivilisation insgesamt auf unserem Planeten gefährden, das ist beileibe nicht nur der Klimawandel; stattdessen reden die Betonköpfe und Erbsenzähler nicht nur in den Staaten dem stumpfsinnigen Nationalismus das Wort und beschäftigen sich mit Schwachsinnsideen wie eine Raketenabwehr im Weltraum. Kann man nicht irgendwie die Ewiggestrigen vom Netz nehmen, die nachweislich nur das verlängerte Rückenmark aktivieren.

 

17.01.19: Deutsch-chinesischer Finanzdialog: Reden wir über Delikates ►Bundesregierung ►China

Bundesfinanzminister Scholz will bei einem Besuch in Peking auch den chinesischen Markt für deutsche Finanzinstitute öffnen - zumindest ein bisschen. Seine Agenda für den Kurztrip ist anspruchsvoll. Aus Peking berichtet Christian Reiermann

 

17.01.19: Trump und der Druck durch den Shutdown: Eingemauert ►USA ►Donald Trump ►Betonköpfe

Der Kampf um die Mauer, der Shutdown und die Russlandermittlungen setzen Donald Trump immer stärker zu. Gelingt es Nancy Peloci und den Demokraten, ihn in die Knie zu zwingen? Von Roland Nelles, Washington

 

17.01.19: Waffenindustrie: Deutsche Rüstungsexporte um fast ein Viertel gesunken   ►Bundesregierung ►Deutschland ►Waffenexporte

Aus Deutschland wurden 2018 weniger Rüstungsgüter und Waffen exportiert als im Vorjahr. Einer der größten Abnehmer war trotz Embargo erneut Saudi-Arabien.

 

17.01.19: EU-Austritt Großbritanniens: Bundestag beschließt Gesetz für Brexit-Übergang ►Bundesregierung  ►Brexit

Deutschland bereitet sich auf den EU-Austritt Großbritanniens vor. Ein neues Gesetz soll für mehr Rechtsklarheit in der Übergangszeit sorgen. Es greift aber nur, wenn es tatsächlich einen geregelten Brexit gibt.

 

17.01.19: Verfassungsschutz-Gutachten zur AfD: Diffamierend, antisemitisch, rassistisch ►Verfassungsschutz ►AfD  ►Rechte Gr.Rassismus ►Antisemitismus

Klares Urteil der Verfassungsschützer: Ihr Gutachten zur AfD wirft dem Thüringer Landeschef Höcke nach SPIEGEL-Informationen vor, mehrfach gegen den Grundsatz der Menschenwürde verstoßen zu haben. Von Andreas Ulrich, Melanie Amann und Martin Knobbe

 

17.01.19: Cum-Ex: Bundesregierung überwacht Aktienhandel nicht auf verdächtige Geschäfte ►Bundesregierung ►Steuerbetrug

Die Bundesregierung sagt, dem Staat entstehe aus steuergetriebenen Aktiengeschäften kein Schaden mehr. Doch die Finanzaufsicht prüft den Handel gar nicht systematisch.

 

17.01.19: Nachhaltige Ernährung: Ein neuer Speiseplan, der Menschen und die Erde rettet ►Ernährung ►Klimawandel ►Global_Change

Viel Gemüse, viele Nüsse, wenig Fleisch: Mit der richtigen Ernährung könnten wir als Menschheit Millionen Tote jährlich verhindern – und die Zerstörung des Planeten.

 

17.01.19: Datenleak: Millionen Passwörter im Netz veröffentlicht ►Datenskandale

Sicherheitsexperte hat im Internet ein riesiges Datenleak entdeckt. Zahlreiche E-Mail-Adressen und Passwörtern von privaten Nutzern sind demnach frei zugänglich.

 

17.01.19: Elektromobilität: Weltweit erstmals mehr als zwei Millionen Elektrofahrzeuge verkauft ►Mobilität ►Energiewende

Die Zahl der neu zugelassenen E-Fahrzeuge hat 2018 weltweit die Zwei-Millionen-Marke überschritten. Deutschland bleibt im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich.

 

17.01.19: Aufbruch deutscher Patrioten: Frustriert am rechten Rand ►AdP Rechte Gruppierungen

Der ehemalige AfD-Politiker André Poggenburg will mit seiner neuen Partei radikale Gleichgesinnte binden. Zum Auftakt füllen sie nicht mal einen sächsischen Dorfgasthof. Von Doreen Reinhard, Dohma (Sachsen)

 

17.01.19: AfD: Haldewang zählt Gauland zum rechten Flügel ►AfD  ►Rechte Gruppierungen

Der Verfassungsschutz ordnet den AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland dem ganz rechten Flügel der Partei zu.

Q. meint: Und der andere Flügel?

 

16.01.19

 

16.01.19: Neue Studie: Alle Klimaziele sind noch erreichbar - wenn wir wollen ►Klimawandel ►Global_Change ►Zukunft

Selbst die ambitioniertesten weltweiten Ziele zum Schutz des Klimas sind noch umsetzbar, so das Ergebnis einer neuen Studie. Dafür müssten allerdings Wirtschaft, Politik und jeder einzelne sofort handeln.

 

16.01.19: May nach Misstrauensvotum: Die Unkaputtbare ►Großbritannien  ►Brexit ►Conservative Party

Diesmal half ihr das Chaos im britischen Parlament: Theresa May hat die Misstrauensabstimmung überstanden. Findet sie doch noch einen Weg zum Brexit - oder kommt die Lösung für die verfahrene Situation von ganz anderer Seite? Aus London berichtet Kevin Hagen

16.01.19: Jeremy Corbyn: Der Gescheiterte ►Großbritannien  ►Brexit Labour Party

Das verlorene Misstrauensvotum ist für den Labour-Chef eine Blamage. Die Angst vor Jeremy Corbyn als Premier ist im Parlament fast so groß wie vor einem harten Brexit. Eine Analyse von Bettina Schulz

 

16.01.19: Parteienfinanzierung: AfD erhielt Großspende von mutmaßlichem Ex-Waffenhändler aus Bangkok ►AfD ►Waffenhandel

Die AfD hat 50.000 Euro von einem deutschen Adeligen aus Bangkok bekommen. Ein Mann gleichen Namens machte nach SPIEGEL-Informationen einst als Waffenhändler im Dienste des BND Schlagzeilen.

 

16.01.19: Britisches Parlament: Misstrauensantrag gegen May ist gescheitert ►Großbritannien  ►Brexit

Theresa May kann weitermachen. Einen Tag nach ihrer Brexit-Niederlage überstand die britische Premierministerin ein Misstrauensvotum im Parlament äußerst knapp, mit nur 19 Stimmen Unterschied.

 

16.01.19: Corbyns Misstrauensvotum: Der Trotzist ►Großbritannien  ►Brexit Labour Party

Jeremy Corbyn beharrt darauf, die britische Regierung stürzen und den Weg für Neuwahlen freimachen zu wollen. Doch die Chancen dafür stehen schlecht. Eher droht dem Labour-Chef Ärger in der eigenen Partei. Aus London berichtet Kevin Hagen

 

16.01.19: Ku-Klux-Klan Deutschland: Polizei zerschlägt gewaltbereites Nazinetzwerk ►Deutschland ►Rechte Gruppierungen

Bei einer Razzia gegen die National Social Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland hat die Polizei mehr als 100 Waffen beschlagnahmt. Festnahmen gab es keine.

 

16.01.19: Wahljahr 2017: Parteien nehmen 90 Millionen Euro Spenden ein ►Bundesregierung ►CDUSPD ►CSU ►Die LinkeDie Grünen  ►FDP ►AfD

Wahljahr 2017: Parteien nehmen 90 Millionen Euro Spenden ein

Im Wahljahr flossen überdurchschnittlich viele Spenden an die Bundestagsparteien. Größter Profiteur: die CDU. Eine andere Partei steigerte ihre Spendeneinnahmen deutlich - und übertrifft erstmals die SPD. Von Marcel Pauly

 

16.01.19: Harter Brexit oder neues Referendum: May-Niederlage spaltet Topökonomen in zwei Lager ►Großbritannien  ►Brexit

Nach der Abstimmung im Unterhaus geht die Brexit-Hängepartei weiter. Wirtschaftsexperten sind sich uneins, ob der harte Brexit nun unausweichlich ist - oder die Chancen für ein zweites Referendum steigen.

16.01.19: Premierministerin: Die Versäumnisse der Theresa May ►Großbritannien  ►Brexit

Für ihre Niederlage im Parlament ist die britische Regierungschefin selbst verantwortlich. Zu viel hat sie unterlassen. Nun glauben die Briten nicht mehr an die Politik.

 

16.01.19: Millionenschaden: Kriminelle erpressen Firmen mit neuer Schadsoftware ►Kriminalität ►Computer

Die Verschlüsselungssoftware Ryuk hat Deutschland erreicht. Kombiniert mit zwei älteren Trojanern ermöglicht sie Angreifern maßgeschneiderte Erpressungsversuche. Offenbar haben nicht wenige Firmen schon gezahlt. Von Patrick Beuth

 

16.01.19: Werner Patzelt: Der flexible Professor ►CDU ►AfD ►Wendehälse

Werner Patzelt hat nach ZEIT-Informationen 2015 Sachsens AfD-Fraktion beraten. Jetzt schreibt der Politologe das Wahlprogramm für die CDU. Darin sieht er kein Problem.

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing"

 

16.01.19: Neoliberalismus: Wo bleibt der demokratische Widerstand? ►Neoliberalismus  ►Armut/Reichtum ►Wirtschaftswachstum

Wachstum! Profit! Und Politainment zur Beruhigung. Da frage noch jemand nach Gerechtigkeit, Bildung, Freiheit. Wir dürfen mit dem Weitermachen nicht mehr weitermachen.

 

16.01.19: Italiens: Fünf-Sterne-Bewegung Die dunkle Seite der Macht ►Italien ►Populismus   ►Linke Gruppierungen

In Italien wird der Wahlsieger zum Regierungsverlierer: Aktivisten und Wähler der Fünf-Sterne-Bewegung wandern enttäuscht ab. Ober-Stern Luigi Di Maio? Sinkt. Die Populisten müssten regieren, können es aber nicht. Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom

 

16.01.19: 100 Kilometer langer Tunnel: Cern-Physiker planen gigantischen neuen Teilchenbeschleuniger ►Quantenwelt

100 Kilometer langer Tunnel: Cern-Physiker planen gigantischen neuen Teilchenbeschleuniger DPA

Es ist schon jetzt die größte Forschungsmaschine der Welt: Im Teilchenbeschleuniger beim Cern in Genf spielen Physiker den Urknall nach. Doch nun planen sie etwas noch Gigantischeres.

 

15.01.19

 

15.01.19: Britisches Unterhaus: In der Sackgasse ►Großbritannien  ►Brexit

Nur Nein sagen reicht nicht: Wenn das britische Parlament nicht in der Lage ist, sich für eine Brexit-Variante zu entscheiden, bleibt nur ein zweites Referendum. Ein Kommentar von Marcus Gatzke

15.01.19: Britisches Parlament lehnt Brexit-Deal ab: Kollision mit der Realität

Der Brexit-Deal ist im britischen Parlament durchgefallen. Die EU sollte sich jetzt darauf konzentrieren, die Folgen eines Austritts ohne Abkommen abzufedern. Denn eine Einigung mit den Briten ist derzeit kaum vorstellbar. Ein Kommentar von Markus Becker

15.01.19: Brexit Großbritannien ist ein Stück weit unregierbar geworden

Die britische Politik hat sich in den vergangenen Monaten in abschreckender Weise extremistisch gebärdet. Aber einen ungeregelten Austritt darf es nicht geben. Kommentar von Stefan Kornelius

 

15.01.19: Geschichte: Vor 100 Jahren starb Rosa Luxemburg: So skrupellos gingen ihre Mörder vor ►Weimarer Republik

Sie stritt lange bevor Frauen wählen durften mit gestandenen Arbeiterführern um den Kurs der SPD und agitierte im Ersten Weltkrieg gegen Militarismus: Rosa Luxemburg. Als sie nach Kriegsende von einer verwilderten Soldateska ermordet wird, hat die deutsche Linke eine Märtyrerin - bis heute. Wie aber starb Rosa Luxemburg? Wer sind die Täter?

 

15.01.19: Schuldenmonitor: Weltweite Schulden klettern auf 244 Billionen Dollar ►Finanzkrise ►Steuerflucht

Die Wirtschaft wächst weltweit - und die Schulden kräftig mit: Sie entsprechen 318 Prozent der Wirtschaftsleistung von Privathaushalten, Unternehmen und dem öffentlichen Sektor.

 

15.01.19: Mueller-Ermittlungen "keine Hexenjagd": Designierter Justizminister widerspricht Trump  ►USA ►Donald Trump ►Russland-Affäre

Donald Trump bezeichnet die Ermittlungen in der Russland-Affäre regelmäßig als "Hexenjagd". Sein künftiger Justizminister William Barr dagegen nimmt Sonderermittler Robert Mueller in Schutz.

 

15.01.19: Venezuela: Parlament erklärt Maduro zu unrechtmäßigem Präsidenten ►Venezuela

Das venezolanische Parlament möchte den umstrittenen Präsidenten Nicolás Maduro loswerden. Ein Nachfolger hält sich bereit - offenbar wird er von US-Präsident Trump unterstützt.

 

15.01.19: Umweltministerin Svenja Schulze: "Habe Julia Klöckner mehrfach gebeten, Flagge zu zeigen" ►Bundesregierung ►Landwirtschaft ►Umweltschutz

Umweltministerin Schulze wirft Landwirtschaftsministerin Klöckner mangelnden Einsatz für die Umwelt vor. Sie fordert eine gemeinsame Position für die EU-Agrarreform.

 

15.01.19: Vereinigte Staaten: US-Präsident soll mehrfach Nato-Austritt erwogen haben ►USA ►Donald Trump ►Nato

Er vermöge den "Sinn" nicht zu erkennen: Donald Trump soll laut "New York Times" mehrmals mit den Rückzug aus der Nato geliebäugelt haben. Nur sein Team konnte ihn angeblich davon abhalten.

 

15.01.19: Kenia: Terrorgruppe Al-Shabaab bekennt sich zu Anschlag in Nairobi  ►Kenia ►al-Shabaab

Bei einer Explosion und Schüssen in einem Hotel in Kenias Hauptstadt hat es Verletzte gegeben. Einige der Angreifer sollen sich noch im Gebäude befinden.

 

15.01.19: Ultrarechter Staatschef: Bolsonaro erlaubt Brasilianern mehr Waffen ►Brasilien ►Rechte Gruppierungen  Waffen

Brasilien ist eines der gewalttätigsten Länder der Welt. Der ultrarechte Präsident Bolsonaro genehmigt "guten Bürgern" jetzt den Kauf von bis zu vier Waffen - angeblich zum Schutz der Bevölkerung.

 

15.01.19:  AfD Bremen: Frank Magnitz wollte mit Foto "mediale Betroffenheit" erzeugen ►AfD  ►Propaganda

Der überfallene AfD-Politiker hatte aus strategischen Gründen das Bild von seinen Verletzungen veröffentlicht. Frank Magnitz sieht sein Ziel der Aufmerksamkeit erreicht.

 

15.01.19: Klimawandel: Eisverlust in der Antarktis vervielfacht sich ►Antarktis ►Klimawandel

Die Antarktis verliert derzeit 252 Milliarden Tonnen Eis pro Jahr - sechs Mal mehr als noch während der 1980er Jahre. Zu dem Ergebnis kommen Klimatologen, die den Eisverlust mithilfe von Satelliten ausgewertet haben. Für den beschleunigten Verlust machen sie warme Meeresströmungen verantwortlich. Von Patrick Illinger

 

15.01.19: Geheimdienst: Verfassungsschutz erklärt AfD bundesweit zum Prüffall ►Verfassungsschutz ►AfD

Der Bundesverfassungsschutz stuft die AfD nach Informationen des SPIEGEL bundesweit als einen Prüffall für eine mögliche Beobachtung ein.

 

15.01.19: Iranischer Geheimdienst: Ermittler enttarnen mutmaßlichen Spion bei der Bundeswehr ►Geheimdienste ►Bundeswehr ►Iran

Über Jahre hatte ein Bundeswehrangehöriger Zugang zu hochgeheimen Informationen der Truppe. Er soll sie nach SPIEGEL-Informationen an das Regime in Teheran verraten haben. Von Jörg Diehl und Fidelius Schmid

 

15.01.19: Plus 1,5 Prozent: Deutschlands Wachstum schwächt sich ab ►Deutschland ►Wirtschaft/Ökonomie ►Wirtschaftswachstum

Europas größte Volkswirtschaft wächst das neunte Jahr in Folge - aber nicht mehr so stark. Handelskonflikte und Probleme der Autoindustrie dämpfen die Entwicklung in Deutschland. Eine Rezession ist aber offenbar nicht in Sicht.

 

15.01.19: Arbeitsagentur: 400 Millionen Euro Kindergeld gehen auf Konten im Ausland ►Hartz-IV-Debatte

2018 wurde deutlich mehr Kindergeld ins Ausland überwiesen als im Vorjahr: 17 Prozent. Hauptgrund ist das Recht der EU-Bürger, in jedem Land des Staatenbundes zu arbeiten.

 

15.01.19: 100. Todestag: Rosa Luxemburg für alle ►Weimarer Republik

Sie war doktrinär, liebte Fehden, lag manchmal richtig, sehr oft auch falsch. Dennoch, oder deswegen, ist Rosa Luxemburg eine ideale Identifikationsfigur der Linken.

 

15.01.19: Rekordjahr für US-Bank: JPMorgan macht 31 Milliarden Dollar Gewinn ►Bankensystem  ►Finanzindustrie ►Neoliberalismus

Die größte Bank der USA hat 2018 den gewaltigsten Gewinn ihrer Firmengeschichte erwirtschaftet. Den Anlegern reicht selbst dieser Reibach noch nicht.

 

15.01.19: Diplomatie: Kanada verschärft Reisehinweise für China ►Kanada ►China

Ein Kanadier wurde von einem chinesischen Gericht zum Tode verurteilt. Nun warnt die kanadische Regierung vor einer "willkürlichen Durchsetzung örtlicher Gesetze".

 

14.01.19

 

14.01.19: US-Attacken auf Nord Stream 2: Die Sabotage ►Deutschland  USA  Energieversorgung

US-Botschafter Richard Grenell droht deutschen Firmen unverhohlen mit Strafen wegen des Baus von Nord Stream 2. Berlin hält an der Gaspipeline fest. Zu Recht - oder hat Kanzlerin Merkel Fehler gemacht? Von Benjamin Bidder

 

14.01.19: CDU: Kramp-Karrenbauer sieht Jamaika-Bündnisse kritisch ►CDUDie Grünen  ►FDP

Was passiert, falls die SPD aus der Großen Koalition aussteigt? Die neue CDU-Chefin schließt ein Dreierbündnis mit FDP und Grünen nicht aus. Eine andere Konstellation wäre ihr aber lieber.

 

14.01.19: Gelbwesten-Führerin: Ingrid Levavasseur "Wir sind mitten in einer Revolution" ►Frankreich ►Politikverdrossenheit

Ingrid Levavasseur ist das Gesicht der Gelbwesten-Bewegung. Hier spricht die Krankenpflegerin über falsche Versprechen des Präsidenten und die Umsturz-Mentalität der Franzosen. Ein Interview von Georg Blume, Paris

 

14.01.19: Russlandaffäre: Trumps Übersetzerin soll vorgeladen werden ►USA ►Donald Trump ►Russland-Affäre

Zu den Treffen zwischen Trump und Putin gibt es laut einem Medienbericht kaum Aufzeichnungen. Ist das verdächtig? Die Übersetzerin des US-Präsidenten soll nun verraten, was bei den Gesprächen gesagt wurde.

 

14.01.19: Rechtsextremismus: Identitäre Bewegung nimmt Zeitungen und Parteibüros ins Visier ►Identitäre Bewegung ►Terrorismus

Aktivisten der rechtsextremen Identitären Bewegung haben an Redaktionen und Parteibüros Plakate aufgehängt. Die Mitarbeiterin einer Zeitung wurde verletzt.

 

14.01.19: Staatsfinanzen: Der Mythos vom Hochsteuerland ►Deutschland ►Finanzpolitik/Steuerpolitik

Schröpft der deutsche Fiskus seine Bürger? Das stimmt nur zum Teil. Gerade Familien stehen deutlich besser da als oft behauptet. Regelbedarf besteht an anderer Stelle.

 

14.01.19: Kostenerstattung von umstrittenen Therapien: Zu Risiken und Nebenwirkungen Ihres Gesundheitsministers... ►Bundesreg.CDU ►Therapie ►Lobbyismus

In Zukunft will das Gesundheitsministerium bestimmen, ob Krankenkassen eine Therapie bezahlen müssen, anstatt wie bisher Vertreter von Ärzten und Kliniken. Jens Spahns Vorhaben könnte für Patienten gefährlich werden. Ein Kommentar von Heike Le Ker

Q. meint: Der Herr Spahn ist halt ein Lobbyist durch und durch, was nun wirklich keine Neuigkeit ist.

 

14.01.19: F.A.Z. exklusiv: Koalition zofft sich um Grundsteuer ►Bundesregierung ►Finanzpolitik/Steuerpolitik

Die Regierung muss eine brisante Steuer reformieren und der Streit spitzt sich zu: Die SPD wirft Union „Klientelpolitik“ vor. Die Kommunen rechnen vor, um wie viel Geld es geht. An diesem Montag treffen sich Bund und Länder. Von Manfred Schäfers , Berlin

 

14.01.19: Großbritannien: May hält Verbleib in EU für wahrscheinlicher als ungeordneten Brexit ►Großbritannien   ►Brexit ►EU

Kurz vor der Abstimmung im Unterhaus bittet die Premierministerin um Zustimmung zum Austrittsvertrag. Bei einer Ablehnung werde der Verbleib in der EU wahrscheinlich.

 

14.01.19: Vor Brexit-Abstimmung: EU schickt Unterstützerbrief nach London ►Großbritannien   ►Brexit ►EU

Es gilt als unwahrscheinlich, dass das britische Unterhaus das Brexit-Abkommen von Premierministerin May unterzeichnet. Um Bedenken auszuräumen, versichert die EU nun schriftlich: Die Grenze zu Irland bleibt nur als Notlösung offen.

 

14.01.19: Labour: Auch die britische Opposition versagt im Brexit-Drama ►Großbritannien  ►Brexit Labour Party

Neben der Inkompetenz und Verantwortungslosigkeit der regierenden Tories ist es die Labour Party, die den Zerfall der politischen Kultur in Großbritannien verkörpert. Kommentar von Stefan Kornelius

 

14.01.19: Europaparteitag in Riesa"Dexit"-Stimmung in der AfD: Nur Alexander Gauland bändigt noch den "gärigen Haufen" ►AfD ►Rechte Gruppierungen

Auf dem AfD-Europaparteitag stand auch das politische Erbe von Konrad Adenauer und Helmut Kohl zur Abstimmung. Einzig Alexander Gauland bändigte die "Dexit"-Stimmung und erhielt viel Applaus. Doch was kommt nach ihm?

 

14.01.19: TTrump droht Türkei: Eine Botschaft wie eine Bombe ►USA ►Donald Trump ►Türkei ►Ethnien

Sollte die Türkei die Kurden in Nordsyrien angreifen, "werden wir sie wirtschaftlich zerstören", droht US-Präsident Trump über Twitter.Im August hatten die USA bereits Strafzölle gegen die Türkei verhängt. Nach Trumps Drohung sank die türkische Währung am Montagmorgen vorübergehend. In der Türkei herrscht Unverständnis über die US-Haltung zu den kurdischen YPG-Milizen, denn aus ihrer Nähe zur PKK machen die kein Geheimnis. Von Christiane Schlötzer, Istanbul, und Paul-Anton Krüger

Q. meint: Vielleicht hat ja Trump bzw. seine Seilschaft überhaupt kein Interesse an einer friedlichen Lösung? Den Hauptverantwortlichen für den Klimawandel jedenfalls käme das entstehende Chaos äußerst gelegen.

 

14.01.19: NSU 2.0: Gibt es weitere rechtsextreme Polizisten in Hessen? ►Hessen ►Rechte Gruppierungen

Eine Frankfurter Anwältin hat erneut ein Drohfax des "NSU 2.0" erhalten. Die mutmaßlich für das erste Schreiben verantwortlichen Polizisten sind nicht mehr im Dienst.

 

14.01.19: Attentat auf Danziger Bürgermeister: Ein Mord, der ganz Polen erschüttert ►Polen ►Politikverdrossenheit

Politiker aller Lager sind entsetzt über das Messerattentat auf den Danziger Bürgermeister Paweł Adamowicz. Das Land diskutiert nun über die zunehmende Aggression in der Politik. Von Florian Hassel, Warschau

Q. meint: Die Saat geht auf. Das Schüren von Politikverdrossenheit begünstigt auch solche furchtbare Taten.

 

14.01.19: Umstrittener Wissenschaftler: Nobelpreisträger Watson verliert Ehrentitel wegen rassistischer Äußerungen ►Rassismus

Mit einer Äußerung über die Intelligenz von Schwarzen sorgt der DNA-Entdecker James Watson für Empörung und verliert seine Ehrentitel. Es ist nicht seine erste Bemerkung dieser Art.

Q. meint: Auch Nobelpreis schützt vor Dummheit nicht. Das nennt man dann wohl einen Fachidioten.

 

14.01.19: Meinungsfreiheit: Regierungskritische Meinung nicht mehr möglich? Handballstar Kretzschmar wehrt sich gegen Kritik ►Promis ►Meinungsfreiheit

"Eine gesellschafts- oder regierungskritische Meinung darf man in diesem Land nicht mehr haben", sagte Stefan Kretzschmar und musste dafür jede Menge Kritik einstecken. Für den Ex-Handballer nur ein Beleg dafür, dass er recht hat.

 

13.01.19: Gelbwesten: Emmanuel Macron ruft zu "nationaler Debatte" auf ►Frankreich ►Politikverdrossenheit

Nach den Gelbwesten-Prosten ist die Zustimmung für Präsident Macron gesunken. Für Bürgerdialoge geht er nun auf Rundreise. Es gebe dabei keine Denkverbote, kündigt er an.

 

 

13.01.19

 

13.01.19: Koalition: Annegret Kramp-Karrenbauer drängt auf Steuersenkung vor Abschwung ►Bundesregierung 2018 ►CDU ►Finanzpolitik/Steuerpolitik

Wegen der Gefahren für die Wirtschaft müssen Bürger und Betriebe jetzt entlastet werden, sagt die CDU-Chefin. Die SPD würde warten, bis die Konjunktur eingebrochen wäre.

Q. meint: Kommt da jetzt das wahre Gesicht von Kramp-Karrenbauer zum Vorschein.

 

13.01.19: Medienbericht: Trump-Berater ließ Angriff auf Iran prüfen ►USA Republikaner  ►Iran

Donald Trumps oberster Sicherheitsberater John Bolton ist als Hardliner bekannt. Nun berichtet das "Wall Street Journal": Er forderte Optionen für einen Militärschlag gegen Iran an.

 

13.01.19: Träges Speichermedium WasserOzeane erwärmen sich schneller als erwartetWeltmeere ►Klimawandel

Schlechte Nachrichten nicht nur an der Wetterfront: Der Klimawandel hat die Ozeane schneller aufgeheizt als gedacht. Das bedeutet nichts Gutes für die Zukunft. Von Joachim Müller-Jung

 

13.01.19: Brexit: Corbyn bekräftigt Nein zu zweitem Referendum ►Großbritannien  ►Brexit Labour Party

Am Dienstag stimmt das britische Unterhaus über Theresa Mays EU-Ausstiegs-Deal ab. Selbst Brexit-Minister Barclay ist pessimistisch. Scheitert die Regierungschefin, schlägt die Stunde von Oppositionsführer Corbyn. Der skizziert einen Plan.

 

13.01.19: Brexit: Die Hunde bellen wieder ►Großbritannien  ►Brexit ►IrlandNordirland

Das britische Parlament stimmt über den Brexit ab. Nach einem ungeregelten EU-Austritt könnten die Republik Irland und Nordirland durch eine harte Grenze getrennt werden. Eine Reise auf die Insel, auf der die Gewalt der Vergangenheit wieder aufleben könnte Eine Reportage von Peter Kümmel, Belfast

 

13.01.19: Gelbwesten-Aktivistin Ingrid Levavasseur: Auf in den Kampf, Madame ►Frankreich ►Politikverdrossenheit

Die Gelbwesten in Frankreich haben Ziele und Macht - aber noch keine Führungsfigur. Ingrid Levavasseur könnte es werden: Wagt die 31-jährige Krankenpflegerin aus Rouen den Sprung an die Spitze der Bewegung? Aus Rouen und Paris berichtet Georg Blume

 

13.01.19: Kostenexplosion: Von der Leyen und das "Gorch Fock"-Debakel ►Bundesregierung ►CDU ►Bundesrechnungshof ►Korruption

Die komplett verkorkste, sündhaft teure Reparatur des Segelschulschiffs "Gorch Fock" wird für Ursula von der Leyen zur handfesten Affäre. Ein geheimer Bericht des

Bundesrechnungshofs enthüllt chaotische Zustände im Verteidigungsministerium. Von Matthias Gebauer

 

13.01.19: USA: Repräsentantenhaus prüft Bericht über FBI-Ermittlungen gegen Trump  USA ►Donald Trump ►Russland-Affäre

Das von den Demokraten geführte US-Repräsentantenhaus will einem Bericht der "New York Times" nachgehen. Demnach prüfte das FBI nach der Entlassung seines Chefs Comey, ob Präsident Trump in Russlands Auftrag handelte.

 

13.01.19: Drohbriefe zur Ostsee-Pipeline: Scharfe Kritik an US-Botschafter Grenell ►USA  ►Republikaner  ►Energieversorgung

Richard Grenell hat deutschen Firmen, die sich an der Gaspipeline Nord Stream 2 beteiligen, mit Sanktionen gedroht. Das Auswärtige Amt rät von einer Antwort ab, Politiker fordern die Bundesregierung zum Protest auf.

 

13.01.19: AfD zur Europawahl: Pure Radikalität ►AfD ►EU ►Rechte Gruppierungen

Die AfD will in ihrem Wahlprogramm die Mitgliedschaft Deutschlands in der EU infrage stellen. Die Partei bricht mit einem zentralen Konsens der deutschen Nachkriegsgeschichte. Kommentar von Jens Schneider

 

13.01.19: Nach Warnung von Gauland: AfD schwächt Forderung nach deutschem EU-Austritt ab ►AfD ►EU

Die AfD will den "Dexit", sofern die EU sich nicht radikal verändert. Nach einer Warnung von ihrem Vorsitzenden Alexander Gauland ist die Partei jedoch von einem Ultimatum abgekehrt.

 

13.01.19: Razzia in NRW: Machtdemonstration um 1.26 Uhr in der Disko ►NRW ►Organisierte_Kriminalität

1300 Polizisten waren bei der massivsten Razzia gegen organisierte Kriminalität in NRW im Einsatz. Die Bilanz: 14 Festnahmen und 100 Strafanzeigen. Dazu kommen Ordnungswidrigkeiten, weil beispielsweise gegen das Rauchverbot in Bars verstoßen wurde. Die Aktion war vor allem ein Symbol der Landesregierung: "Es soll weh tun, es soll sie stören", sagt CDU-Innenminister Reul. Von Christian Wernicke, Essen

 

13.01.19: Tod Luxemburgs und LiebknechtsNoske, der wird schießen ►Weimarer Republik ►SPD

Am 15. Januar jährt sich die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zum hundertsten Mal. Hatte ein Sozialdemokrat etwas damit zu tun? SPD-Chefin Andrea Nahles überrascht mit einem Eingeständnis. Von Uwe Soukup

 

13.01.19: YPG: Assad ist der lachende Dritte ►Syrien

Im Nordosten Syriens streiten USA und Türkei über den Umgang mit den Kurdenmilizen. Davon könnte das Regime profitieren – und mit russischer Hilfe die Kontrolle gewinnen. Eine Analyse von Kristin Helberg

 

13.01.19: Rüstungsexporte: Deutsche Unternehmen liefern weiter Waffen in Krisenregionen ►Bundesregierung ►Waffenexporte

Die Hälfte deutscher Rüstungsexporte geht noch immer an Drittländer. Beschränken will die Bundesregierung die Geschäfte nicht weiter, wie eine Anfrage der Linken zeigt.

 

13.01.19: Nahostkonflikt: Israel bombardiert Ziele im Gazastreifen ►Israel ►Gazastreifen ►Nahostkonflikt

Die Luftwaffe habe unterirdische Bauten der Hamas angegriffen, sagte die israelische Armee. Der Beschuss sei die Reaktion auf einen Raketenangriff auf Israel.

 

13.01.19: Serbien: Tausende protestieren gegen serbischen Staatschef ►Serbien ►Politikverdrossenheit

Am sechsten Samstag in Folge sind in Belgrad tausende Serbinnen und Serben auf die Straße gegangen. Sie werfen Präsident Vučić vor, autoritär zu regieren.

 

12.01.19: "Gemeinsam in der Pflicht": Linke sucht Schulterschluss mit SPD und Grünen ►SPDDie LinkeDie Grünen

Die Linke sucht zum Auftakt des Wahljahres den Schulterschluss mit SPD und Grünen. «Wir drei Parteien links der Union stehen in der Pflicht, eine fortschrittliche Regierungsalternative zu ermöglichen», sagte Parteichefin Katja Kipping beim politischen Jahresauftakt in Berlin.

 

12.01.19: Mazedonien-Streit: Griechischer Verteidigungsminister tritt zurück - Tsipras will Vertrauensfrage ►GriechenlandMazedonien

Im Streit um die Umbenennung des Nachbarlandes Mazedonien ist der griechische Verteidigungsminister zurückgetreten. Er kündigte zudem den Rückzug seiner Partei aus der Regieurng an. Damit könnte es in Griechenland zu Neuwahlen kommen.

 

12.01.19: US-Außenminister: Mike Pompeo nennt Saudi-Arabien "wichtigen Partner" ►USA Republikaner ►Saudi-Arabien

Drei Monate nach dem Mord an Jamal Khashoggi geht der US-Außenminister auf Saudi-Arabien zu. In einem Interview lobte Mike Pompeo die starke Partnerschaft beider Länder.

 

 

12.01.19

 

12.01.19: Brexit: Noch mal abstimmen? ►Großbritannien  ►Brexit Fake News

Weil ihre Parlamentarier keinen Ausweg finden, fordern immer mehr Briten ein zweites EU-Referendum. Die Anhänger des Brexits wittern Verrat. Eine Analyse von Jochen Bittner

Q. meint: Diese Lüge wird den Brexitern das Genick brechen:

 

12.01.19: Gelbwesten-Protest in Frankreich: Tränengas auf den Champs-Élysées ►Frankreich ►Politikverdrossenheit ►Terrorismus

Die Gelbwesten waren mit Masken und Pyrotechnik ausgerüstet, die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein: In Paris und anderen Städten Frankreichs kam es zu schweren Zusammenstößen, mehrere Menschen wurden verletzt.

 

12.01.19: Großbritannien: Eine Insel in Angst  ►Großbritannien  ►Brexit

Vielen Unternehmen in Großbritannien bereiten sich auf einen Chaos-Brexit vor: Sie horten Teile, verschieben Investitionen und verlagern Jobs. Denn die Chancen stehen schlecht, dass das britische Parlament am Dienstag dem ausgehandelten Austrittsvertrag zustimmt. Wenn das britische Parlament gegen einen Austrittsvertrag stimmt, wird es keine Übergangsphase geben - was für die Unternehmen fatal wäre. Von Björn Finke

 

12.01.19: Brexit: Tausende demonstrieren gegen britische Regierung ►Großbritannien  ►Brexit  Politikverdrossenheit

Gelbwesten nun auch in London: Nach dem Vorbild der französischen Protestbewegung sind Tausende Briten für Neuwahlen und ein Ende der Sparpolitik auf die Straße gegangen.

 

12.01.19: CDU in Sachsen: Blinker nach rechts ►Sachsen ►CDU  ►Rechte Gruppierungen

Die Sachsen-CDU lässt sich das Wahlprogramm unter anderen von Pegida-Erklärer Werner Patzelt schreiben. Vorzeichen einer schwarz-blauen Annäherung? "Törichte Interpretation", sagt der Dresdner Politologe dem SPIEGEL. Von Maria Stöhr

 

12.01.19: Bericht der "New York Times": Trump tobt  ►Donald Trump ►USA ►Medien ►Russland-Affäre

Donald Trump hat mit einer Twitter-Tirade auf einen Bericht der "New York Times" reagiert. Demnach prüfte das FBI nach der Entlassung von James Comey, ob der Präsident in Russlands Auftrag handelte. Der ist nun außer sich.

 

12.01.19: Europäische Union: Rumäniens Zukunftsfrage ►Rumänien 

Die Regierung in Rumänien will die EU-Ratspräsidentschaft für populistische Zwecke nutzen. Wenn es ihr gelingt, wird sich das Land weiter von Europa entfremden. Eine Analyse von Traian Danciu

 

12.01.19: Wohnungsnot: Miete rauf, Rente runter ►Armut/Reichtum ►Neoliberalismus

Steigen die Mieten weiter wie bisher, können sich viele Rentner kaum noch eine Wohnung leisten. Wenn die Bauindustrie nicht reagiert, droht den Alten eine Wohnungsnot. Eine Analyse von Nadine Oberhuber

 

12.01.19: Arbeit: Hubertus Heil kündigt Initiative für europäischen Mindestlohn an ►Bundesregierung ►SPD ►EU ►Hartz-IV-Debatte

Der SPD-Arbeitsminister will eine Lohnuntergrenze zum Projekt der nächsten EU-Ratspräsidentschaft machen. Soziale Ungleichheit bedrohe die europäische Einigung.

 

12.01.19: SPD: Nahles' Autorität wird systematisch untergraben ►Bundesregierung ►SPD

Wenn die Autorität der Parteichefin weiter erodiert, ist es eine Frage der Zeit, bis die Partei sie opfern muss. Kommentar von Mike Szymanski, Berlin

 

12.01.19: Russlandaffäre: FBI soll gegen Donald Trump ermittelt haben ►USA ►FBI ►Donald Trump Russland-Affäre

Die Entlassung von FBI-Chef James Comey hat laut Berichten zu Polizei-Ermittlungen gegen den Präsidenten geführt. Die Beamten prüften, ob Trump für die Russen arbeitet.

 

12.01.19: Rekord-Shutdown: Trumps zynisches Spiel ►USA ►Donald Trump

Donald Trump will die Mauer zu Mexiko mit Macht durchsetzen. Dafür nimmt er in Kauf, dass der Shutdown der Regierung weitergeht. In Wahrheit geht es ihm wieder einmal nur um eine Person: sich selbst. Damit muss Schluss sein. Ein Kommentar von Roland Nelles, Washington

 

12.01.19: Streit über Arbeitslose in Österreich: Bundeskanzler Kurz legt sich mit Wien an ►ÖsterreichFPÖÖVP ►Neoliberalismus ►Hartz-IV-Debatte

Mit drastischen Worten hat Österreichs Kanzler Sebastian Kurz seine Pläne verteidigt, Sozialleistungen zu kürzen. In vielen Familien würden nur noch die Kinder früh aufstehen, sagte er. Die Reaktion: #WienStehtAuf. Von Hasnain Kazim, Wien

 

12.01.19: Rechtsextremismus: Wenn Neonazis mit Polizisten chatten ►Sachsen-Anhalt ►Polizei ►Rechte Gruppierungen

Im Prozess um eine gewalttätige Hetzjagd werden Kontakte von Rechtsextremen zur Polizei publik. Kann das Verfahren die Rolle der Neonazi-Kameradschaft Aryans klären?

 

12.01.19: Leistungskürzungen: Sozialverband nennt Hartz-IV-Sanktionen grundgesetzwidrig ►Hartz-IV-Debatte

Sind Leistungskürzungen von Hartz-IV-Empfängern mit dem Grundgesetz vereinbar? Dieser Frage geht ab Dienstag das Bundesverfassungsgericht nach. Der Sozialverband VdK hat dazu eine klare Haltung.

 

12.01.19: Teure Grundversorgung: Energiekunden zahlen mehr als eine Milliarde Euro zu viel ►Energiekonzerne

Kunden in der sogenannten Grundversorgung für Strom und Gas zahlen nach SPIEGEL-Informationen jedes Jahr gewaltige Summen drauf. Neben trägen Verbrauchern werden auch sozial Schwache geschröpft. Von Stefan Schultz

 

12.01.19: Theresa May und der Brexit: Was die Frau in der gelben Jacke sagt ►Großbritannien  ►Brexit

"Yellow Jacket Woman" elektrisiert die Brexit-Gegner: In einer Talkshow-Runde wurde eine Zuschauerin gefragt, ob Theresa May einem nicht leid tun könne. Die Frau verriss die EU-Austrittspolitik der Regierung binnen 90 Sekunden.

 

11.01.19: Krisen-PR: Von der Leyen rekrutiert ARD-Journalist als Berater ►Bundesregierung ►CDU ►Public Relations

Ursula von der Leyen steht in der Berateraffäre unter Druck. Für eine bessere PR holt sich die Verteidigungsministerin nach SPIEGEL-Informationen nun einen profilierten Kritiker von der ARD ins Haus.

 

11.01.19: Syrien-Krieg: Putin entscheidet über die Zukunft der Kurden ►Russland ►Syrien ►Ethnien

Der türkische Präsident Erdogan bereitet einen Einmarsch in Nordostsyrien vor - Warnungen der US-Regierung zum Trotz. Entscheidend für den Kriegsverlauf dürfte jetzt sein, was Kreml-Chef Putin will. Eine Analyse von Maximilian Popp, Istanbul

 

11.01.19: Körper und Psyche: Mein Herz schien wegzurennen  ►Therapie

Als ich die Diagnose Angststörung erhielt, bekam ich noch mehr Angst. Dann änderte sich langsam etwas. Erinnerungen einer Kranken an eine (fast) überwundene Krankheit.

 

11.01.19

 

11.01.19: Artensterben: Wie geht es den Arten? ►Artensterben ►Global_Change ►Tierschutz Umweltschutz

Weltweit zerstört der Mensch Natur. Wenn Spezies verschwinden, kollabieren Ökosysteme. Nur wissen wir nicht, welche Arten uns noch vor der Katastrophe bewahren können. Von Fritz Habekuß

 

11.01.19: Messung in der Tiefsee: Ozeane heizen sich immer schneller aufWeltmeereKlimawandel

Knapp 4000 Schwimmroboter treiben durch die Ozeane und messen permanent die Wassertemperatur. Ergebnis: Sie steigt - immer schneller und stärker als bisher angenommen. Die gravierenden Folgen sind schon jetzt absehbar.

 

11.01.19: Steuersenkungen: Wohlfühlpaket für die Privatjet-Fraktion Neoliberalismus ►Finanzpolitik/Steuerpolitik ►CDUSPDCSUGrüneFDPAfDLinke

Die Konjunktur droht zu kippen - und unsere Wirtschaftsgurus fordern: Soli weg, Unternehmensteuern runter! Dabei dürfte kaum etwas wirkungsloser sein, um eine Rezession zu verhindern. Eine Kolumne von Thomas Fricke

Q. ergänzt den Artikel (hat der Autor wohl vergessen zu erwähnen): Die SPD will den Soli für Besserverdienende beibehalten, CDU/CSU/FDP/AfD nicht. Die Grünen wollen den Soli komplett beibehalten, was die berechtigte Frage aufwirft, warum sie mit Jamaika liebäugeln. Und die Linke kann wie üblich nicht zwischen Union und SPD unterscheiden.

 

11.01.19: Lüge über zentrales Wahlversprechen: Trump will "Mexiko zahlt die Mauer" nie gesagt haben ►USA ►Donald Trump ►Fake News

Selbst für Donald Trumps Verhältnisse ist diese Lüge bemerkenswert: Angeblich hat er nie gesagt, dass Mexiko für die Grenzmauer zahlt - behauptet er. Die "Washington Post" hat 212 Gegenbeweise gefunden.

 

11.01.19: Donald Trump: Notstand im Weißen Haus ►USA ►Donald Trump

Auch mit einem Notstand wird Donald Trump seine Mauer nicht rasch bauen können. Es geht um Symbolik: Im Haushaltsstreit hat er sich in eine unmögliche Lage manövriert. Eine Analyse von Carsten Luther

 

11.01.19: Flüchtlinge, Finanzen, Koalitionsstreit: Dauerzoff lähmt Italiens Regierung ►Italien ►Populismus ►Rechte Gruppierungen ►Linke Gruppierungen

Die italienische Regierung verstrickt sich in endlosen Streit: Kaum ist das "Sea Watch"-Flüchtlingsproblem halbwegs gelöst, beginnt die nächste Krisensitzung. Wie lange lässt sich das Land so noch regieren? Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom

 

11.01.19: Faschismus: Das Partygesicht des Sozialdarwinismus ►Faschismus ►Literatur

Der US-amerikanische Philosoph Jason Stanley hat einen kurzen, erhellenden Band über den Faschismus geschrieben. Ein entschlossenes Buch zur rechten Zeit.

 

11.01.19: Beraterrolle in der CDU: Oettinger nennt Merz' Einbindung einen "ersten Schritt" ►Bundesregierung ►CDU ►Neoliberalismus ►Betonköpfe

Als Berater ohne großen Einfluss - so bleibt Friedrich Merz der CDU nach seiner Niederlage im Rennen um den Parteivorsitz erhalten. Mancher findet das "supergut". EU-Kommissar Oettinger aber wünscht sich mehr. Von Florian Gathmann und Peter Müller

 

11.01.19: Bremer AfD-Chef: Justiz ermittelt gegen Frank Magnitz - Verdacht der Untreue ►Bremen ►AfD

Der Bremer AfD-Chef Frank Magnitz steht im Fokus der Justiz - nicht nur wegen des Überfalls auf ihn, sondern auch wegen des Verdachts der Untreue. Seine Immunität als Abgeordneter wurde offenbar bereits im Dezember aufgehoben.

 

11.01.19: Wahl in der Demokratischen Republik Kongo: Für Kabilas Clique ist er das kleinere Übel  ►Kongo

Wer stoppt die korrupte politische Elite, die mit internationalen Konzernen die Rohstoffe des Kongo plündert? Mit dem neuen Präsidenten ist ein Bruch mit der Vergangenheit jedenfalls nicht zu erwarten. Kommentar von Bernd Dörries, Kapstadt

 

11.01.19: Falsche Herstellerangaben: Neuwagen schlucken 39 Prozent mehr als angegeben ►Abgas-Skandal

Trotz aller Debatten über den Abgasskandal: Autos verbrauchen im Straßenverkehr deutlich mehr Sprit, als die Hersteller angeben. Eine Studie zeigt, dass die berechnete CO2-Reduktion damit weit verfehlt wird.

 

11.01.19: Initiative Tierwohl Große Lebensmittelhändler einigen sich auf Haltungs-Kennzeichnung ►Fleischindustrie

In vier Stufen sollen Verbraucher über die Haltungsbedingungen von Schlachttieren informiert werden: Lebensmittelhändler wie Edeka, Rewe, Aldi und Lidl haben sich auf ein einheitliches System geeinigt.

 

11.01.19: Ermordete Linken-Ikone: SPD will keine Schuld an Rosa-Luxemburg-Mord tragen ►Weimarer Republik ►SPD ►Rechte Gruppierungen

SPD-Chefin Nahles lehnt es nach SPIEGEL-Informationen ab, dass ihre Partei Verantwortung für die Ermordung von KPD-Mitbegründerin Rosa Luxemburg im Jahr 1919 übernimmt. Jüngst hörte sich das noch anders an.

Q. meint: Welches Interesse hätte die SPD am Tod von Rosa Luxemburg haben sollen? Obendrein war vorhersehbar, welches Echo die Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht haben würde. Daran konnten nur die Feinde der Demokratie, die Feinde der Weimarer Republik ein Interesse haben. Daher ist genau hier das Motiv für die abscheuliche Tat zu suchen.

 

11.01.19: AfD: Am braunen Faden ►Sachsen-Anhalt  ►AfDRechte Gruppierungen

Der Austritt des Abgeordneten Poggenburg aus der AfD macht diese Partei nicht harmloser und nicht weniger gefährlich. Kommentar von Heribert Prantl

 

11.01.19: Kriminalität: Sechs Landgerichte wegen Bombendrohungen evakuiert ►Deutschland ►Terrorismus

Sechs Landgerichte in mehreren Bundesländern sind am Freitag wegen Bombendrohungen geräumt worden. In Kiel wurde eine Drohmail mit "nationalsozialistische Offensive" unterzeichnet. Die Polizei durchsuchte die Gebäude unter anderem mit Sprengstoffspürhunden, fand aber keine Bomben.

 

11.01.19: Doxing gegen Politiker und Prominente: Hinweise auf rechtsextreme Einstellung des Hackers ►Datenskandale ►Rechte Gruppierungen

Der junge Mann, der private Daten von Hunderten Personen des öffentlichen Lebens öffentlich gemacht haben soll, soll sich einem Bericht des Spiegel zufolge mehrfach rechtsextremistisch und islamfeindlich geäußert haben. Zudem ermittelte die Justiz demnach schon vor dem Leak drei Mal gegen ihn.

 

11.01.19: Südkorea: Angst vor Mitfahrdienst - Taxifahrer verbrennen sich aus Verzweiflung ►Südkorea  ►Neoliberalismus

Schon der zweite Taxifahrer hat sich in Korea in Brand gesetzt, um so die Einführung eines Mittfahrdienstes zu stoppen. Den US-Dienst Uber konnten die koreanischen Fahrer aufhalten, aber nun plant eine Firma aus Korea ein eigenes Angebot.

 

10.01.19

 

 

10.01.19: Interner Streit: André Poggenburg tritt aus der AfD aus ►AfDRechte Gruppierungen

Er will eine neue Partei gründen: Der frühere AfD-Landesvorsitzende von Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, bricht mit der AfD. Sie sei nicht mehr seine "wirkliche politische Heimat". Von Melanie Amann

 

10.01.19: Hessen: Rechtes Polizei-Netzwerk offenbar größer als bisher bekannt ►Hessen ►Polizei ►Rechte Gruppierungen

Martina H. und Carsten M. stehen in Sachsen-Anhalt vor Gericht, weil sie Menschen gejagt und mit Steinen und Flaschen beworfen haben sollen. Bei der Auswertung von H.s Handy findet sich ein Chat zwischen ihr und einem Polizisten. Gegen den Polizisten aus Ost-Hessen wird nun ermittelt, weil er ihr polizeiinterne Informationen gegeben haben soll. Erst vor Kurzem wurden fünf mutmaßlich rechtsradikale hessische Polizeibeamte suspendiert. Von Annette Ramelsberger

 

10.01.19: Britische Wirtschaft vor dem Brexit: Ausstieg in den Abstieg ►Großbritannien  ►Brexit ►Wirtschaft/Ökonomie

Kurz vor der Brexit-Abstimmung im Parlament wächst in der britischen Wirtschaft die Nervosität. Fast täglich kommen neue Hiobsbotschaften aus den Unternehmen - und die Vorbereitungen der Regierung geben kaum Anlass zur Hoffnung. Von Sascha Zastiral, London

 

10.01.19: Kinderarmut: SPD will Grundsicherung für Kinder ►Bundesregierung ►SPD ►Familienpolitik

Die SPD-Bundestagsfraktion geht in Klausur, um Wege aus der Krise der Partei zu finden. Ein Themenschwerpunkt soll der Kampf gegen Kinderarmut werden.

 

10.01.19: SPD im Siechtum: The Walking Red ►Bundesregierung ►SPD

Olaf Scholz, Wahlen, GroKo: Die Sozialdemokraten kommen nicht raus aus ihrer Problemspirale. Ihr Niedergang scheint im Jahr 2019 kaum mehr zu stoppen. Oder könnten zwei Frauen die Rettung sein? Von Christian Teev

Q. meint: Das kann man getrost anders sehen.

 

10.01.19: Linke-Fraktionsklausur in Berlin: Putsch fällt aus ►Die Linke

Die Linksfraktion erneuert einstimmig ihr Bekenntnis zum "Unteilbar"-Bündnis. Damit vermeiden die Abgeordneten eine weitere Eskalation im Streit um Sahra Wagenknecht

 

10.01.19: USA: Donald Trumps Mauer löst gar nichts ►USA ►Donald Trump ►Flüchtlingspolitik

Der US-Präsident will Milliarden für den Bau einer Mauer zu Mexiko, um Drogenschmuggel, Terror und illegale Migration einzudämmen. Die Fakten zeigen, wie falsch er liegt. Eine Analyse von Carsten Luther

 

10.01.19: US-Haushaltsstreit: Wenn die Essensmarken knapp werden ►USA Republikaner ►Demokraten

Seit drei Wochen schon fehlt vielen US-Behörden wegen des Haushaltsstreits das Geld. Die Folgen der Blockade treffen vor allem arme Menschen. Fünf Zahlen zum Shutdown. Von Zacharias Zacharakis

 

10.01.19: Angela Merkel in Athen: Wie aus der Widersacherin eine Verbündete wurde ►Bundesregierung ►Griechenland

Die Bundeskanzlerin reist nach Athen und trifft dort mit Premier Alexis Tsipras einen Partner, der sie früher bekämpfte. Wie konnten sich die Beziehungen so sehr wandeln?

 

10.01.19: Fast Fashion: Ein T-Shirt für 2,50 Euro ist so ignorant wie grausam ►Pakistan ►Sklaverei

KiK muss pakistanischen Arbeitern kein Schmerzensgeld zahlen. Das ändert nichts daran, dass sich die Textilindustrie ändern muss. Denn der Kunde ist schwach.

 

10.01.19: "Entschlossene Maßnahmen": Ford streicht Stellen im verlustreichen Europageschäft ►Deutschland  Industrie/Konzerne ►Arbeitsmarkt

Mehr als 50.000 Mitarbeiter beschäftigt der Ford-Konzern in Europa, viele davon in Deutschland. Doch weil das Geschäft Verluste einfährt, sollen Tausende Mitarbeiter gehen.

 

10.01.19: Großbritannien: Jeremy Corbyn will lieber Neuwahlen als neues Brexit-Referendum ►Großbritannien  ►Brexit Labour Party

Falls Theresa May ihren Brexit-Plan nicht durchs britische Parlament bekommt, fordert der Oppositions-Chef Neuwahlen. Das sei die "demokratischste Option".

 

10.01.19: Kritik von Topökonom: Deutschlands Umgang mit China "viel zu naiv" ►China ►Industrie/Konzerne

China bewegt sich in Richtung Marktwirtschaft, denken viele Politiker und Manager in Deutschland. Der Ökonom Michael Hüther hält das für eine gefährliche Illusion - und fordert einen härteren Kurs Peking gegenüber.

 

10.01.19: BDI-Grundsatzpapier: Deutsche Industrie fordert härteren Kurs gegenüber China ►BDI ►China ►Industrie/Konzerne

China verzerre durch staatliche Eingriffe die Märkte; zwischen Europa und der Volksrepublik entstehe ein "Systemwettbewerb": Der BDI legt einen Katalog mit Maßnahmen vor, wie sich die EU gegen Peking durchsetzen sollte.

 

10.01.19: Nicolás Maduros: Vereidigung Isoliert, aber unbeirrt ►Venezuela

Vor 20 Jahren wurde in Venezuela die Revolution ausgerufen, heute ist das Land ruiniert. Seine Gegner fordern Präsident Maduro zum Rücktritt auf. Doch einen Plan für einen Machtwechsel haben sie nicht. Von Alexander Sarovic

 

10.01.19: Quantenrevolution 2.0 Der Quantencomputer verlässt das LaborComputer

Leistungsschau in Las Vegas: IBM präsentiert den weltweit ersten kommerziellen Quantencomputer mit 20 Quantenbits. Die Anlage ist zwar nicht zu kaufen, wird aber über die Cloud für Nutzer zugänglich sein. Von Manfred Lindinger

 

10.01.19: AfD-Politiker: Poggenburg Absturz am rechten Rand ►AfD

Einst war André Poggenburg ein Weggefährte des AfD-Rechtsaußen Björn Höcke. Doch der sachsen-anhaltische Politiker hat sich mittlerweile ins Aus manövriert. Nun will er eine neue Partei gründen. Von Severin Weiland und Melanie Amann

 

10.01.19: Frank Magnitz: AfD-Politiker macht Linksextremisten für Angriff verantwortlich

Der Bremer Landesvorsitzende Magnitz beharrt darauf, Opfer eines Mordanschlags zu sein. Dass die Polizei dies anders sieht, bezeichnet er als juristische Spitzfindigkeit.

 

10.01.19: Rechtsextremismus: Prozess nach Neonazi-Attacke in Halle: Angriff mit System? ►Rechte Gruppierungen ►Terrorismus

Zwei Neonazis sind angeklagt, weil sie Menschen mit Steinwürfen und Schlägen angegriffen haben sollen. War die Tat ein Gemeinschaftswerk der rechtsextremen Szene?

 

09.01.19: Wandel der Gesellschaft: Die Türkei öffnet sich - Erdogan zum Trotz ►Türkei ►Gesellschaft

Recep Tayyip Erdogan regiert seit 16 Jahren die Türkei - als frommer Muslim, der das Land formen will. Trotzdem hat die Religiosität laut einer Studie abgenommen. Die Gesellschaft steckt mitten im Kulturwandel. Von Maximilian Popp, Istanbul

 

09.01.19: Boko Haram: Zehntausende fliehen vor Kämpfen in Nigeria  ►Nigeria ►Boko Haram

Die Kämpfe zwischen der nigerianischen Armee und der Terrormiliz Boko Haram haben eine Flüchtlingsbewegung ausgelöst. Die UN spricht von einer "humanitären Tragödie".

 

 

09.01.19

 

09.01.19: Künftiger Weltbank-Chef: Die Stunde der Zwerge ►Weltbank ►USA ►Donald Trump

Die Neubesetzung der Weltbank-Spitze bietet US-Präsident Trump die Chance, eine weitere ungeliebte Institution durch einen schrägen Kandidaten zu zersetzen. Es sei denn, Europa wagt die Revolte. Von Ines Zöttl, Washington

 

09.01.19: USA: Syrienpolitik im Paralleluniversum ►USA ►Donald Trump ►Republikaner  ►Syrien

Nachdem US-Präsident Trump auf Twitter den Abzug der amerikanischen Bodentruppen aus Syrien verkündete, versuchen seine Mitarbeiter, den Schaden zu begrenzen. Außenminister Pompeo und Sicherheitsberater Bolton bereisen dieser Tage den Nahen Osten, um die Wogen zu glätten. Sie sind gegen einen sofortigen Rückzug - und auch Trump rudert inzwischen zurück. Von Hubert Wetzel, Washington

 

09.01.19: Sachsen: CDU-Berater und Pegida-Versteher ►Populismus ►CDU ►Pegida ►Sachsen

Der Politologe Werner Patzelt soll die CDU in Sachsen im Wahlkampf beraten. Der beliebte Talkshow-Gast hat Pegida-Demonstranten wiederholt Verhaltenstipps gegeben, er sieht sie als "ganz normale Leute". Kritiker sehen in ihm weniger einen Wissenschaftler als einen politischen Akteur. Von Antonie Rietzschel

 

09.01.19: Angriff in Bremen: AfD relativiert Darstellung des Angriffs auf Magnitz  ►AfD ►Propaganda

Wurde der Bremer AfD-Chef mit einem Kantholz attackiert? Das behauptete die AfD. Die Staatsanwaltschaft verneinte. Nun hat die Partei ihre Angaben angepasst.

 

09.01.19: Machtkampf bei den Linken: Das Verzagen der Wagenknecht-Feinde ►Die Linke ►"Aufstehen" ►Populismus 

Noch vor wenigen Wochen witterten Gegner von Sahra Wagenknecht die Chance, die Linken-Fraktionschefin zu stürzen. Doch von den Putschplänen ist offenbar nicht mehr viel übrig. Von Kevin Hagen

 

09.01.19: Rede zur Grenzmauer im Faktencheck: Trumps Lügen - die Liste ►USA ►Donald Trump ►Fake News

Neun Minuten dauerte die Rede an die Nation, in der US-Präsident Trump erneut eine Mauer zu Mexiko forderte. Die Liste seiner Unwahrheiten nachzuhalten, dauert etwas länger. Der Faktencheck. Von Marc Pitzke, New York

 

09.01.19: Schätzung für 2018: CO2-Ausstoß der USA soll deutlich gestiegen sein ►USA ►Klimawandel

Es wäre der zweitgrößte Anstieg seit mehr als zwei Jahrzehnten: Der CO2-Ausstoß der USA hat laut einer Schätzung im vergangenen Jahr stark zugelegt. Dafür ist in erster Linie aber nicht die Politik von Präsident Trump verantwortlich.

 

09.01.19: Streit mit Washington: EU wehrt sich gegen diplomatische Abwertung durch die USA ►USARepublikaner ►EU ►Weltordnung

Die USA wollen den Status der EU-Botschaft in Washington herabstufen. Es geht um Prestige und Einfluss - und das mitten im Handelskrieg. Von Peter Müller, Brüssel

 

Transatlantisches Verhältnis: Amerika düpiert die Europäische Union ►USARepublikaner ►EU ►Weltordnung

Die Trump-Regierung hat die Europäische Union herabgestuft und behandelt sie nurmehr wie eine internationale Organisation. Als Folge wurde der EU-Botschafter in Washington degradiert. In Brüssel hofft man, dass die Amerikaner diesen Schritt wieder rückgängig machen. Von Matthias Kolb, Brüssel

 

09.01.19: Starke-Familien-Gesetz: Regierung will mehr für arme Familien tun ►Bundesregierung ►Familienpolitik

Der Staat will bessere Bedingungen für Geringverdiener mit Kindern schaffen, um Kinderarmut zu bekämpfen. Kritikern geht das Starke-Familien-Gesetz nicht weit genug.

 

09.01.19: Kritik an Bundesregierung Kinderschutzbund schimpft über "Starke-Bürokratie-Gesetz" ►Bundesregierung ►Familienpolitik ►NGOs

Am heutigen Mittwoch soll das "Starke-Familien-Gesetz" der Bundesregierung im Kabinett verabschiedet werden. Es sieht mehr Geld für Bedürftige vor. Der Kinderschutzbund hält das Vorhaben für "Realsatire".

 

09.01.19: Konjunkturprognose: Weltbank erwartet weniger Wirtschaftswachstum ►Weltbank ►Wirtschaftswachstum

Die Weltwirtschaft wächst, das Wachstum wird aber langsamer. Ein Grund dafür ist laut Weltbank der Handelskonflikt zwischen China und den USA.

 

09.01.19: Südchinesisches Meer: China beansprucht Hoheitsrechte in umstrittenen Meeresgebiet ►China ►Weltordnung

Die chinesische Führung hat ihren Anspruch auf das Südchinesische Meer bekräftigt. Im Falle einer Bedrohung werde man die "Verteidigungsfähigkeit" erhöhen.

 

09.01.19: Agrar-Atlas 2019: Naturschützer fordern radikale Reform der Landwirtschaft ►Landwirtschaft  ►EU ►Subventionen ►Umweltschutz

Derzeit wird verhandelt, wie Fördermittel der EU künftig verteilt werden sollen. Ein Bündnis hat im sogenannten Agrar-Atlas untersucht, wo Gelder für die Landwirtschaft derzeit hinfließen. Die Naturschützer fordern eine Reform, die stärker auf Nachhaltigkeit und Artenvielfalt ausgerichtet ist. Von Silvia Liebrich

 

09.01.19:  Liebschaften mit Kriegsgefangenen: Die vertuschte Hinrichtung ►Drittes Reich

Deutschen Frauen drohte im "Dritten Reich" bei Affären mit Kriegsgefangenen Haft. Eine Frau aus Mecklenburg-Vorpommern starb offiziell am "plötzlichen Herztod" - aber in Wahrheit offenbar per Fallbeil. Von Christoph Gunkel

 

09.01.19: Tech-Branche: Samsung brechen die Gewinne weg - der Grund sollte der ganzen Branche Sorgen machen ►Weltwirtschaft ►Wirtschaftswachstum

Um satte 29 Prozent sind Samsungs Gewinne geschrumpft, warnt der Konzern. Der Grund ist aber nicht das schwächelnde Smartphone-Geschäft. Und er könnte noch viel weitgreifendere Folgen haben.

 

09.01.19: Emmanuel Macron: Das Ende der Zugeständnisse ►FrankreichLa République en Marche ►Politikverdrossenheit

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und die Gelbwesten finden nicht zueinander. Die Wut auf beiden Seiten wächst, die Regierung reagiert mit zunehmender Härte. Von Annika Joeres

 

09.01.19: Überfallener AfD-Abgeordneter: Was bislang bekannt ist ►AfD

Der Bremer AfD-Chef und Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz wurde brutal niedergeschlagen. Wer sind die Täter? Der genaue Tathergang ist noch unklar, der Staatsschutz ermittelt.

 

09.01.19: Malta: Regierung verkündet Einigung über Aufnahme von 49 Migranten ►EU ►Malta ►Flüchtlingspolitik

Die Flüchtlinge an Bord der deutschen Rettungsschiffe dürfen in Malta an Land gehen. Sie werden dann auf acht Länder in der EU verteilt.

 

09.01.19: Rechtsextremismus: Wenn rechte Gewalt zur Normalität wird  ►Rechte Gruppierungen

In Halle steht ein Neonazi vor Gericht, weil er der Polizei zufolge Menschen verprügelt und Waffen gehortet hat. Für die Staatsanwaltschaft geht das aggressive Verhalten "nicht über das hinaus, was bedauerlicher Weise im Umfeld sogenannter politischer Veranstaltungen inzwischen üblich ist". Dieses zaghafte Vorgehen der Justiz gegen rechte Gewalttäter lässt sich auch in anderen Fällen beobachten. Von Annette Ramelsberger

 

08.01.19

 

08.01.19: Neue Hürde für No-Deal-Brexit: May erleidet Niederlage im Parlament ►Großbritannien  ►Brexit

Wenige Tage vor der entscheidenden Abstimmung haben die britischen Abgeordneten neue Hindernisse für den Fall eines No-Deal-Brexits durchgesetzt. Das Ergebnis spiegelt die schwache Position von Premierministerin May wider.

 

08.01.19: Syrische Provinz Idlib: Die Dschihadisten erobern, die Türkei schaut zu ►Türkei ►Syrien

In Nordsyrien rückt die Terrormiliz HTS vor, ein fatales Signal. Die Offensive zeigt: Entweder ist die Türkei nicht in der Lage, die Macht der Dschihadisten zu brechen - oder nicht willens. Von Christoph Sydow

 

08.01.19: Folge der Panama Papers: Plötzlich doch Ermittlungen ►Panama Papers

Wirtschaftskriminelle hatten in der Steueroase Panama lange wenig zu befürchten von den zuständigen Behörden. Die Panama Papers brachten das Ausmaß der Machenschaften ans Licht. Nun gehen die Ermittlungen voran. Ein panamaischer Staatsanwalt arbeitet dafür mit deutschen Behörden zusammen und will 26 Männer und Frauen vor Gericht bringen. Von Frederik Obermaier und Bastian Obermayer

 

08.01.19: Pelin Ünker: Türkische Journalistin nach Recherchen zu Paradise Papers verurteilt ►Panama Papers ►Türkei ►Journalismus ►Justiz

Für ihre Recherchen soll Pelin Ünker 13 Monate in Haft. Sie war auf Briefkastenfirmen gestoßen, in die die Söhne des ehemaligen Ministerpräsidenten verstrickt sind.

 

08.01.19: Italien: Der Aufstand der Bürgermeister ►Italien ►Gesellschaft ►Flüchtlingspolitik

Eine ganze Reihe italienischer Bürgermeister wehrt sich gegen die harte Flüchtlingspolitik von Matteo Salvini. Der bleibt stur – und hat die Unterstützung der Bürger.

 

08.01.19: Bundesinnenministerium: "Wir sind absolut bereit, 50 Menschen aufzunehmen"  ►BundesregierungFlüchtlingspolitik

Seit Tagen warten zwei deutsche Rettungsschiffe darauf, mit Migranten an Bord auf Malta anlegen zu dürfen. Innenminister Horst Seehofer stellt Hilfe in Aussicht.

 

08.01.19: Seitenwechsel: 13 Jahre saß er für die Grünen im Bundestag - jetzt ist er Glyphosat-Lobbyist bei Bayer ►Die Grünen ►Pharmaindustrie ►Lobbyismus

Der Ex-Abgeordnete Matthias Berninger saß 13 Jahre lang für die Grünen im Bundestag und galt als Spitzenmann der Partei. Nun ist er Lobbyist bei Bayer. Ein ungewöhnlicher Seitenwechsel.

 

08.01.19: Schätzung für 2018: Deutschlands CO2-Emissionen sinken - aber nicht nachhaltig ►Deutschland ►Klimaschutz ►Energiewende ►Wirtschaftswachstum

Auf den ersten Blick sieht das gut aus: Einer Schätzung zufolge sind die deutschen Treibhausgasemissionen im Jahr 2018 um 5,7 Prozent gefallen. Das hat aber wohl wenig mit erfolgreichem Klimaschutz zu tun.

 

08.01.19: US-Shutdown: Das echte Chaos kommt erst noch ►USA Republikaner ►Demokraten

Der Shutdown der US-Regierung verläuft derzeit einigermaßen glimpflich. Doch finden Donald Trump und die Demokraten nicht bald eine Lösung für ihren Haushaltsstreit, wird es brenzlig. Von Roland Nelles, Washington

 

08.01.19: Boltons Syrien-Mission: Trumps Aufräumer scheitert an Erdogan ►Türkei ►USA ►Ethnien

John Bolton sollte in Ankara den Schaden begrenzen, den Präsident Donald Trump durch seine Volten in der Syrien-Politik angerichtet hat. Doch der Besuch des US-Sicherheitsberaters geriet zur Pleite. Von Maximilian Popp, Istanbul

 

 08.01.19: Ein Bild und seine Geschichte: Warum ein US-Paar seine Kinder verkaufen wollte  ►Armut/Reichtum

Ein Bild und seine Geschichte: Warum ein US-Paar seine Kinder verkaufen wollte  Bettmann Archive

Drama, Scherz oder Inszenierung - hat diese Mutter wirklich ihre Kinder verhökert? Das Foto entstand 1948 in Chicago. Jahrzehnte später suchten die Geschwister nach der Wahrheit. Sie fanden eine Tragödie. Von Solveig Grothe

 

08.01.19: Angriff auf AfD-Politiker Polizei setzt Sonderkommission ein ►AfD  ►Terrorismus

Unbekannte sollen ihn mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen haben: Der AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz aus Bremen liegt mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Eine Sonderkommission ermittelt, die Bundesregierung verurteilt den "brutalen Angriff".

 

08.01.19: Streit um Europawahl-Liste: Und wieder fällt ein CDU-Veteran durch ►CDU

Die Turbulenzen um die Erneuerung in der CDU finden ein neues Opfer: Nach einem Nominierungskrimi steht Rekord-Parlamentarier Elmar Brok nicht mehr auf der Liste für die Europawahl. Von Peter Müller, Brüssel

 

07.01.19

 

07.01.19: "Bleibt standhaft": Italiens Regierung stellt sich hinter Gelbwesten-Demonstranten ►Italien ►Frankreich ►Rechte Gruppierungen ►Linke Gruppierungen

Rom hat sich mit überraschenden Worten in die französische Politik eingemischt: Italiens Innenminister Salvini lobte den Protest der Gelbwesten-Bewegung. Frankreichs Präsident regiere "gegen sein Volk".

Q. meint: Rinks und Lechts zieht wohl am gleichen Strang. Was nicht wirklich zu verwundern vermag.

 

07.01.19: Widerstand gegen Salvinis Flüchtlingskurs: Italien begehrt auf ►Italien ►Flüchtlingspolitik ►Hetze

Das Lager des Widerstands wächst: Italiens Bürgermeister und Bischöfe stellen sich gegen das harte Flüchtlingsgesetz der Regierung. Dessen geistiger Vater, Innenminister Matteo Salvini, wittert Verrat. Von Hans-Jürgen Schlamp, Rom

 

07.01.19: Kaliforniens neuer Gouverneur Newsom:  Der Mann, der Trump eine Schande nennt ►USA ►Demokraten  ►Donald Trump

Kaliforniens legendärer Gouverneur Jerry Brown dankt ab. Mit seinem Nachfolger Gavin Newsom hat der Staat einen vehementen Kritiker von US-Präsident Donald Trump gewählt - mit ehrgeizigen Plänen. Von Marc Pitzke, New York

 

07.01.19: Syrienpolitik der USA: Trumps irrwitzige Volten ►USA ►Donald Trump ►Syrien

Das Hin und Her des US-Präsidenten in der Syrienpolitik hat viel innen- und außenpolitischen Schaden angerichtet. Ohne eine umfassende politische Lösung wird Syrien nicht zu Frieden und Stabilität finden. Kommentar von Paul-Anton Krüger

 

07.01.19: Pompeo und Bolton im Nahen: Osten Trumps Aufräumkommando ►USA Republikaner  ►Syrien

Zwei Männer, neun Länder - ein Ziel: Schadensbegrenzung. US-Außenminister Pompeo und der Nationale Sicherheitsberater Bolton müssen im Nahen Osten die Politik ihres Präsidenten Donald Trump erklären. Von Dominik Peters und Christoph Sydow

 

07.01.19: Orthodoxe Kirche: "Danke Gott, dem Patriarchen und Poroschenko" ►Ukraine Orthodoxe Kirchen

In Kiew wird die Eigenständigkeit der Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche gefeiert. Für viele markiert ihre Anerkennung eine Art zweite Unabhängigkeit des Landes.

 

07.01.19: Großbritannien: "Junge Menschen haben genug vom Brexit" ►Großbritannien  ►Brexit ►Politikverdrossenheit

Für viele junge Briten ist die EU nicht das Problem und der Brexit nicht die Lösung. Sie haben ganz andere Sorgen. Zum Beispiel bezahlbares Wohnen oder den Lehrermangel. Protokoll: Dajana Suljkanovic

 

07.01.19: Brexit-Sorgen: Autoabsatz in Großbritannien bricht ein ►Großbritannien  ►Brexit ►Wirtschaft/Ökonomie

In Großbritannien sind 2018 fast sieben Prozent weniger Autos verkauft worden. Ein Grund ist der nahende Brexit, den die Autoindustrie als existenzielle Bedrohung fürchtet. Und nicht nur sie.

 

07.01.19: SPD: Das Fundament bröckelt bedrohlich ►Bundesregierung ►SPD

Im Bund liegt die SPD laut Umfragen bei 15 Prozent. Und auch in einzelnen Ländern sieht es nicht viel besser aus. In Thüringen, Sachsen, Brandenburg wird in diesem Jahr gewählt. Laut Umfragen kann es etwa der AfD gelingen, die CDU oder die SPD als stärkste Kraft abzulösen. Von Mike Szymanski und Max Ferstl, Berlin

 

07.01.19: Kandidatenfrage: Scholz verärgert SPD mit Kanzlerambitionen ►Bundesregierung ►SPD

Gerade erst hat Finanzminister Olaf Scholz gesagt, er traue sich das Kanzleramt zu. Schon gibt es Kritik mehrerer Sozialdemokraten: "Falscher Zeitpunkt, falscher Mann, falsche Methode".

 

07.01.19: Robert Habeck: Noch so ein Schnellschuss ►Die Grünen ►Datenskandale

Robert Habeck bricht mit Facebook und Twitter. Kurzfristig könnte das einen politischen Fehler vergessen machen. Langfristig liegt der Grünen-Chef falsch. Ein Kommentar von Katharina Schuler

 

07.01.19: Daten-Leak bei Politikern und Prominenten: Sechs Mythen über den "Hackerangriff" ►Datenskandale

Private Daten Hunderter Politiker, Prominenter und Webstars stehen im Netz: Der Donnerstagabend bekannt gewordene Daten-Leak sorgt weiter für Wirbel. Doch nicht alles, was man dazu hört, ergibt Sinn. Von Patrick Beuth, Markus Böhm und Sonja Peteranderl

 

07.01.19: Platz für Industrie: Dänemark plant neun neue Inseln vor Kopenhagen ►Dänemark ►Geoengineering ►Wirtschaftswachstum

Was tun, wenn in einer extrem dicht besiedelten Stadt für neue Industrie kein Platz mehr ist? Einfach neuen schaffen, sagt man sich in Dänemark. Von Alexander Preker

Q. meint: Über kurz oder lang, am besten allerdings schnell, muss das Prinzip stetigen Wirtschaftswachstums aufgegeben werden, da der dadurch notwendige Raubbau an der Natur und übermäßge Ressourcenverbrauch der Menschheit ihre Lebensgrundlagen entzieht:

"Wenn es "ewiges Wirtschaftswachstum" nicht gibt, dann bricht ein Wirtschaftssystem, das auf Wachstum beruht, irgendwann zusammen. Bei begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen, geschuldet dem Diktat der Endlichkeit der Erdöberfäche, ist "ewiges Wachstum" nicht möglich. Unser globales Wirtschafts- und Finanzsystem beruht auf Wachstum, also bricht es irgendwann zusammen." - Volker Zorn (Quantologe)

 

07.01.19: Ägypten: Al-Sissi weiht Kathedrale für 8.000 Gläubige ein ►Ägypten ►Koptisch-orthodoxe Kirche

 Ägypten bekommt die nach eigenen Angaben größte Kathedrale des Nahen Ostens. Angesichts jüngster Anschläge beschwört Präsident Al-Sissi den Zusammenhalt der Religionen.

 

07.01.19: Mensch-Affe-Mischwesen Die Legende von Stalins Frankenstein ►Russland/Sowjetunion ►Verschwörungstheorien

Ein sowjetischer Forscher wollte 1927 Schimpansen in Westafrika mit Menschensperma befruchten. Aus seinen Experimenten entstand ein Mythos: Plante Stalin tatsächlich, Affenmenschen als Arbeiter und Krieger zu züchten? Von Martin Pfaffenzeller

 

06.01.19: Straßenkinder in Caracas: Ohne Eltern, ohne Zuhause ►Venezuela ►Leid und Elend

Sie wurden aus purer Not ausgesetzt oder einfach zurückgelassen: Zahlreiche Kinder leben in Venezuela auf der Straße. Ein Fotograf hat ihren von Elend und Gewalt geprägten Alltag dokumentiert.

 

06.01.19: Serbien "Vučić, du Dieb" ►Serbien ►Politikverdrossenheit

Ein breites Bündnis demonstriert in Serbien gegen den autoritären Regierungsstil von Präsident Vučić . Vor allem geht es gegen die wuchernde Gewalt im Staat. Auslöser der Demonstrationen war ein Überfall auf den Chef der Serbischen Linken Ende November. Zu den Forderungen der Protestbewegung gehört der Rücktritt des Innenministers. Von Peter Münch, Wien

 

06.01.19: Leningrad im Zweiten Weltkrieg: Von diesem Buch geht eine seltsame Ermutigung aus ►Russland ►Zweiter Weltkrieg ►Literatur

Mit "Blockadebuch. Leningrad 1941 - 1944" ist ein erschütterndes Buch erstmals ungekürzt auf Deutsch erschienen. Es handelt von der fast 900 Tage dauernden Blockade Leningrads durch die Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg Dabei geht es aber weniger um die Täter, sondern um ein Denkmal für die Opfer. Rezension von Robert Probst

 

06.01.19

 

06.01.19: Nach Trump-Ankündigung: USA verschieben Rückzug aus Syrien ►Syrien

US-Präsident Trump hatte den Rückzug der US-Truppen aus Syrien angeordnet und dem Pentagon nach dessen Angaben 30 Tage Zeit dafür gegeben. Trumps Sicherheitsberater Bolton sagte jetzt, es gebe "keinen Zeitplan". In den USA war unter anderem Verteidigungsminister Jim Mattis aus Protest gegen Trumps Entscheidung zurückgetreten. Von Paul-Anton Krüger und Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

 

06.01.19: Große Koalition: Olaf Scholz warnt vor Abschaffung des Solidaritätszuschlags ►Bundesregierung ►SPD ►CDUCSU ►Steuerpolitik ►Wirtschaft/Ökonomie

SPD-Finanzminister Olaf Scholz hält am Soli fest und will ihn anders als CDU und FDP nicht streichen. Er begründet dies auch mit einem möglichen Wirtschaftsabschwung.

 

06.01.19: Olaf Scholz zu Steuereinnahmen: "Die fetten Jahre sind vorbei" ►Bundesregierung ►SPD ►CDUCSU ►Steuerpolitik ►Wirtschaft/Ökonomie

Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt sich auf ein Ende des jahrelangen Wirtschaftsaufschwungs ein. Der SPD-Politiker hält die Zeit für beendet, "in der der Staat immer mehr Steuern einnimmt als erwartet".

Q. zitiert aus Artikel: Scholz lehnte in dem Gespräch auch die von der Union geforderte komplette Abschaffung des Solidaritätszuschlages ab. Man habe in den Koalitionsverhandlungen aus guten Gründen vereinbart, dass Bürgerinnen und Bürger mit einem sehr hohen Einkommen weiter den Soli bezahlen sollen.

"Wer eine Million Euro im Jahr verdient, würde durch die Abschaffung des Soli 24 000 Euro weniger Steuern zahlen. Selbst ich als Bundesminister mit 180.000 Euro Jahreseinkommen würde durch die Komplettabschaffung etwa 3600 Euro Steuern pro Jahr sparen", so der Vizekanzler. Dies sei "nicht der richtige Weg".

 

06.01.19: Steuerdebatte zwischen Union und SPD: Soli nur noch für Besserverdiener - oder ganz abschaffen? ►Bundesregierung ►SPD ►CDUCSU ►Steuerpolitik

Die Diskussion um den Solidaritätszuschlag ist neu entflammt: Union und FDP fordern, den Zuschlag auch für Besserverdiener abzuschaffen - SPD-Finanzminister Scholz will nur mittlere Einkommen entlasten. Die Details. Von Stefan Kaiser

 

06.01.19: Polemik gegen Öffentlich-rechtliche: Wagenknecht-Bewegung wettert gegen "Regierungsrundfunk" ►Die Linke  "Aufstehen" ►Medien

Die "Aufstehen"-Bewegung der Linken-Fraktionschefin Wagenknecht polemisiert gegen ARD und ZDF - und ähnelt in ihrer populistischen Wortwahl der AfD.

Q. meint: Lechts und Rinks verbuchseln sich gern. Aber von dem Streit um den Soli innerhalb der Koalition kriegt Wagenknecht nix mit. Wie auch, wenn man mit der Lupe nach den Unterschieden zwischen Union und SPD suchen muss.

 

06.01.19: Dreikönigstreffen der FDP: Bereit für ein bisschen Machtwechsel ►FDP

Beim Dreikönigstreffen versucht FDP-Chef Christian Lindner seine Partei für das Zeitalter nach Kanzlerin Merkel zu positionieren. Dabei bietet er sich auch als Koalitionspartner für eine neue Regierung an. Aus Stuttgart berichtet Severin Weiland

 

Dreikönigstreffen der FDP: Christian Lindner kritisiert Annegret Kramp-Karrenbauer ►FDP ►CDU

Ein soziales Pflichtjahr sei "ökonomisch töricht", ihre Äußerung zur Ehe für alle "reaktionär": Christian Lindner hat sich gegen Positionen von Annegret Kramp-Karrenbauer gewandt und auch andere Politiker kritisiert.

 

06.01.19: Datenleak: Die Lücke im System ►Datenskandale

Der aktuelle Datendiebstahl zeigt eine Schwachstelle der deutschen Cyberabwehr: Die Politik hat sich dabei bislang eher auf staatliche Gegner konzentriert.

06.01.19: Datenklau: Seehofer will Öffentlichkeit "spätestens Mitte der Woche" informieren ►Bundesregierung ►CSU ►Datenskandale

In der Affäre um die Veröffentlichung privater Daten von Politikern und Prominenten geraten Innenminister Seehofer und das Bundesamt für IT-Sicherheit unter Druck. Der Minister verspricht nun volle Transparenz - bald.

 

06.01.19: Abschwung und Handelskrieg: Dem deutschen Exportmodell droht das Ende ►Deutschland  Wirtschaft/Ökonomie ►Freihandel

Lange galt Deutschlands Wirtschaft als vorbildlich. Doch die weltweite Konjunkturschwäche und die Abkehr vom Freihandel gefährden das exportorientierte Erfolgsmodell. Auf die Industrie warten heftige Verwerfungen. Eine Kolumne von Henrik Müller

 

06.01.19: Justizministerin: Barley spricht sich gegen schärfere Abschieberegelungen aus ►Bundesregierung ►SPD  Flüchtlingspolitik

Der Regierung droht erneut Streit um das Asylrecht: Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte angekündigt, die Abschiebungen zu erleichtern - Widerstand kommt nun von der Justizministerin.

 

06.01.19: "Wir müssen wieder raus: "Retter ohne Hilfe - ein Besuch bei den Seenotrettern am Mittelmeer ►EU ►Flüchtlingspolitik

Das Bergen von Schiffbrüchigen ist nach Seerecht Pflicht. Doch vor Europa ertrinken wieder Tausende Flüchtlinge. Weil Schiffe wie die "Aquarius" festsitzen. Vom Sieg des Populismus über die Menschlichkeit. Von Uli Rauss

 

06.01.19: Venezuela: Für ein paar tausend Fässer ►Venezuela ►Ölindustrie

Gegen alle Widerstände hält der Ölkonzern Chevron in Venezuela durch. Was verspricht sich das Unternehmen davon? Von Heike Buchter und Thomas Fischermann

 

06.01.19: Zutrittsrecht für Frauen: Hunderte Festnahmen und ein Toter bei Protesten vor Hindu-Tempel ►Indien ►Politikverdrossenheit

Vor wenigen Tagen eskalierte der Streit um den Besuch von Frauen in einem indischen Hindu-Tempel in Kerala. Hunderte Menschen wurden festgenommen, ein Mensch starb. Das Auswärtige Amt rät Reisenden, sich fernzuhalten.

 

06.01.19: Kommune 1 und "taz": Der geraubte Tisch der Apo ►68er

Hier wurde die Verteidigung späterer RAF-Terroristen geplant, die erste Frauenquote erkämpft, trafen sich die Väter des Chaos Computer Clubs. Dann wurde Deutschlands politischster Tisch plötzlich entführt. Von Martin Pfaffenzeller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Code: ujzh-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INGLOP
hasta@quantologe.de