INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
E-Mail
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

 

Marktwirtschaft

 

Artikel

 

06.01.17: "Verdorben": Neue Netflix-Doku zeigt die erschreckende Wahrheit über unseren Honig Betrug ►LebensmittelKapitalismus

Honig ist ein Naturprodukt und gilt als gesunde Alternative zu Zucker. Doch eine neue Netflix-Doku zeigt: Wo Honig drauf steht, ist nicht immer nur Honig drin. Längst machen Kriminelle ein gutes Geschäft mit dem klebrigen Süßstoff.

24.10.17: TV-Kritik: "hart aber fair": Dieser irre Wohnungsmarkt ist sozialer SprengstoffSozialpolitik

An Immobilien fehlt es nicht, doch sie sind am falschen Ort. Für Normalverdiener in Großstädten werden selbst kleine Wohnungen unerschwinglich. Klar ist: Der Markt allein kann es nicht lösen.

30.08.17: Die Erfindung der sozialen Marktwirtschaft: Erfolgsmodell aus der KlosterzelleKapitalismus ►Nachkriegszeit ►CDU

Wirtschaftswunder, Persil und Wohlstand für alle - das verbinden viele Deutsche mit der sozialen Marktwirtschaft. Doch nicht Ludwig Erhard hat sie erfunden, sondern der Ökonom Alfred Müller-Armack.

Q. meint: Es gibt keinen dritten Weg. Auch die sogenannte Soziale Marktwirtschaft ist ein kapitalistsches System; quasi mit Notausgang, wenn der Kapitalismus aus dem Ruder läuft, wie in der Bankenkrise vor knapp 10 Jahren. Alfred Müller-Armack war wohl eher der Namensgeber als der Sinnstifter der sogenannten sozialen Marktwirtschaft, zumal die grundlegenden Weichen des Wirtschaftssytems der BRD in der Nachkriegszeit von den USA gestellt wurden, wie der 2. Teil der Dokumentation "Operation Wunderland" glänzend erläutert. Es ist ein gern erzähltes, aber irreführendes Märchen, dass Ludwig Erhard oder gar die Union für das "Wirtschaftswunder" im Nachkriegsdeutschland verantwortlich sind.

Operation Wunderland 2/3 Marktwirtschaft für Anfänger

Der zweite Teil der Dokumentation beschreibt, wie es Washingtons Propagandastäben gelang, den Deutschen etwas zu verkaufen, was diese zunächst partout nicht haben wollten: Marktwirtschaft und freien Wettbewerb. Gegen die Vorbehalte breiter Bevölkerungsschichten setzten die Amerikaner die soziale Marktwirtschaft schließlich mit Hilfe einer millionenschweren PR-Kampagne durch. Der Film zeigt auch, dass das deutsche Wirtschaftswunder keineswegs allein auf der Leistung Ludwig Erhards oder dem Fleiß der deutschen Bevölkerung beruhte, sondern auf den Fluren Washingtons geplant wurde. (Text: SWR)

10.06.17: Energiewende: Die Energiewende darf keine Planwirtschaft werden  ►Energiewende

Noch immer wollen viele Experten die Energiewende zentral steuern. Der Strom wird dadurch immer teurer. Bezahlen müssen wir alle. Nutzt endlich die Digitalisierung!

19.05.17: Hastor-Clan und Grammer: Neuer Machtkampf um Zulieferer erschüttert AutobrancheKapitalismus

Mit Sorge schaut die Autoindustrie nach Amberg: Dort will der umstrittene Investoren-Clan Hastor aus Bosnien am Mittwoch die Kontrolle des Zulieferers Grammer übernehmen - das Gleichgewicht der ganzen Branche ist in Gefahr.

17.05.17: Kartellrecht: Es braucht mehr als freie Märkte

Der Kampf gegen Preisabsprachen und Monopole ist wichtig. Doch wer Verbraucher wirklich schützen will, braucht härtere Gesetze als jene des freien Marktes.

22.06.16: Microsoft:  "Bildung ist viel wichtiger als ein Grundeinkommen"  ►Grundeinkommen  ►Bildung

Wovon leben wir, wenn Roboter künftig unsere Jobs übernehmen und was macht die Digitalisierung mit Deutschland? Antworten von Microsoft-Managerin Sabine Bendiek.

04.06.16: Geforderte Anerkennung: Gabriel sieht China nicht als Marktwirtschaft  ►Bundesregierung  ►SPD  ►China

China würde gerne von der EU als Marktwirtschaft anerkannt werden. Dann könnten Schutzzölle nicht so leicht gegen das Land verhängt werden. Wirtschaftsminister Gabriel erteilt dem Ansinnen im SPIEGEL eine Absage.

30.05.16: Ernährung: Den Deutschen können Lebensmittel nicht billig genug sein  ►Lebensmittel

Und die Landwirtschaft konnte die Nachfrage der Schnäppchenjäger lange Zeit gut bedienen. Doch nun bricht dieses System zusammen.

29.05.16: Milchpreise: Was die Verbraucher mit den Mini-Milchpreisen zu tun haben  ►Kapitalismus  ►Landwirtschaft  ►Lebensmittel

Die meisten Deutschen greifen im Supermarkt zur billigsten Milch. Die schmeckt auch nicht schlechter als die teuren Sorten. Doch es gibt Alternativen, mit denen sie die Arbeit der Landwirte unterstützen könnten.

28.05.16: Landwirtschaft: Union lehnt Lidl-Forderung nach Milchsteuer ab  ►Bundesregierung  ►CDU CSULandwirtschaft

Vor dem Milchgipfel mehren sich Forderungen, die Politik solle etwas gegen die niedrigen Lebensmittelpreise tun. Der Wunsch eines Discounters wird sich nicht erfüllen.

17.05.16: Überangebot: Milchpreis für Bauern fällt teils unter 20 Cent  ►Kapitalismus  ►Landwirtschaft

Die Milchpreise erreichen ein neues Rekordtief. Erste Bauern verdienen laut einem Zeitungsbericht nur noch 20 Cent pro Liter - halb so viel, wie sie zum Überleben brauchen.

13.04.16: Kuba: Reich werden nur einige  ►Kuba

Kubas Führung will Selbstständigen und Firmengründern noch mehr Freiraum geben. Die Einkommensschere in dem kommunistischen Land öffnet sich. Viele werden arm bleiben.

05.04.16: Panama Papers: Briefkastenfirmen zerstören die Marktwirtschaft   ►Panama Papers  ►Weltwirtschaft  ►Finanzkrise

Es ist höchste Zeit, die Geschäfte der Geldschieber zu stoppen.

11.03.16: DIW-Chef Fratscher: "Die soziale Marktwirtschaft existiert nicht mehr"  ►Deutschland  ►Armut/Reichtum

Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich schwächt die deutsche Wirtschaft. Im SPIEGEL warnt DIW-Chef Fratzscher vor Wohlstandsverlusten für alle Bürger.

07.09.15: Milchpreis: Zusammenstöße zwischen Bauern und Polizei  ►EU  ►Landwirtschaft

03.09.15: Bauernproteste: Warum die Milchbauern selbst schuld sind  ►Deutschland   ►Landwirtschaft

14.04.15: Aldi senkt die Preise: Warum der Käse billiger wird


INGLOP
hasta@quantologe.de