INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller. Für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

 

Deutsches Kaiserreich (1871 - 1918)

 

 

 

Deutsches Kaiserreich   ►Erster Weltkrieg   ►Weimarer Republik  ►Drittes Reich  ►Zweiter Weltkrieg  ►Nachkriegszeit  ►BRD  ►DDR
  ►Deutschland   

   

Vom Reich zur Republik

 

 

 

Vom Reich zur Republik - Die Reichsgründung

Dokumentarspielfilm

Wir schreiben das Jahr 1862. Ein vereintes Deutschland, wie wir es heute kennen, existiert nicht. Stattdessen rivalisieren Preußen und Österreich um die Vorherrschaft im "Deutschen Bund", der lose aus zahlreichen Königreichen und Fürstentümern besteht.

Als Ende September 1862 der Junker Otto von Bismarck (Torsten Münchow) zum preußischen Ministerpräsident ernannt wird, ist damit aus heutiger Sicht der Grundstein gelegt für die weitere Entwicklung, in der Deutschland geeint und innerhalb weniger Jahrzehnte zur stärksten Wirtschaftsmacht des Kontinents wachsen wird.

"Die Reichsgründung" schildert die Jahre 1862 bis 1871, in denen Bismarck vom preußischen Ministerpräsidenten zum Reichskanzler des Deutschen Reiches aufsteigt. Nach weniger als zehn Jahren und drei Kriegen gegen Dänemark, Österreich und Frankreich eint der zielstrebige und brillante, aber auch kompromisslose und manipulative Politiker mit "Eisen und Blut" Deutschland zum ersten Mal in der Geschichte als Nationalstaat ....mehr. (Quelle: ARD-alpha)

 

 

Vom Reich zur Republik - Die nervöse Großmacht

Dokumentarspielfilm

Nach der "Reichsgründung" schildert "Die nervöse Großmacht" die Jahre 1871 bis 1890, also die gesamte Zeit von Bismarcks Reichskanzlerschaft bis zu seiner durch Kaiser Wilhelm II. (Florian Fischer) erzwungenen Abdankung ... mehr. (Quelle: ARD-alpha)

 

 

Vom Reich zur Republik - Europas letzter Sommer

Dokumentarspielfilm

Am 28. Juni 1914 wird in Sarajewo der österreichische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand ermordet. Das Dokudrama "Europas letzter Sommer" schildert die dramatischen fünf Wochen zwischen dem Attentat und dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. mehr...(ARD-alpha)

 

 

Erster Weltkrieg   ►Weimarer Republik

 

 

Artikel

 

 

28.08.18: Deutscher Völkermord an Herero und Nama: Worauf wartest du, Deutschland? Völkermord ►Kolonialismus

114 Jahre liegt der Völkermord durch deutsche Soldaten an Herero und Nama in Namibia bereits zurück. Deutschland muss dafür endlich die Verantwortung übernehmen - juristisch, moralisch und finanziell. Ein Gastkommentar von Wolfgang Kaleck

03.03.18: Ein Bild und seine Geschichte: Wie Adelige und Revolutionäre Frieden schlossen ►Erster Weltkrieg Russland

Empfang der russischen Delegation in Brest-Litowsk, 1918

Am 3. März 1918 endet der Erste Weltkrieg an der Ostfront offiziell. Zuvor verhandeln in Brest-Litowsk zwei skurril unterschiedliche Delegationen. Von Barbara Galaktionow/mit Bildern von SZ Photo

03.03.18: Erster Weltkrieg: Von Brest-Litowsk zum Generalplan Ost? ►Erster WeltkriegRussland ►Drittes Reich

Die deutsche Ostexpansion im Ersten Weltkrieg sehen manche Historiker als Ouvertüre für die nationalsozialistische Vernichtungspolitik. Was spricht für eine Kontinuität, was dagegen?

25.01.18: Völkermord-Prozess gegen Bundesrepublik: Von der Schuld der Deutschen in Namibia ►Deutschland Völkermord

https://i.pinimg.com/originals/52/7c/15/527c15436ad928cdc7070b1f68457411.jpg

Mehr als 30 Jahre unterjochten Deutsche in Namibia die Völker der Herero und Nama. In New York läuft ein Verfahren gegen die Bundesrepublik. Der Vorwurf: Deutschland sei für den Tod von 80.000 Menschen verantwortlich. Von Christoph Titz

20.08.17: Fritz und Heinrich Thyssen: "Unerhörte Geschmacklosigkeit" ►IndustrieWeimarer Republik ►Drittes Reich

Der Parlamentarismus von Weimar war dem Konzernchef Fritz Thyssen von Anfang an suspekt. Er hielt damit auch im Ausland nicht hinter dem Berg, im Urteil der „Frankfurter Zeitung“ eine „unerhörte Geschmacklosigkeit“. Auch die von Gustav Stresemann betriebene Verständigungspolitik lehnte er ab.

11.04.17: Sozialdemokratie: Wie zu Kaisers Zeiten die SPD zerbrach ►SPDErster Weltkrieg ►Arbeiterbewegung

Vor 100 Jahren gründeten die Kriegsgegner in der SPD eine eigene Partei, die USPD. Nie wieder ist die deutsche Linke seither vereint gewesen.

08.04.17: Ein Bild und seine Geschichte:  Wie Lenin zur Weltrevolution reiste ►Russische Revolution

Vor 100 Jahren transportiert Deutschland den Kommunisten im Sonderzug in Richtung Russland - der deutsche Kaiser ist entzückt von der Idee, Lenin genervt. Einmal droht er sogar mit Prügeln.

06.02.17: Martin Dibobe, preußischer Afro-Sozi Black Power im Kaiserreich

Dem Häuptlingssohn, bestaunt im kolonialen Menschenzoo, gelang ein rasanter Aufstieg. Martin Dibobe kam 1896 aus Kamerun nach Berlin. Er wurde Schlosser, Zugführer, Beamter. Und Vorkämpfer für die Rechte der Afrikaner.

06.01.17: Völkermord: Herero und Nama verklagen Deutschland ►DeutschlandVölkermord

Nachkommen der von der deutschen Kolonialmacht im heutigen Namibia ermordeten Herero und Nama haben die Bundesregierung vor einem US-Gericht verklagt. Sie fordern, direkt an Entschädigungsverhandlungen teilzunehmen.

27.12.16: Viktor Franke: Völkermörder und KolonialheldKolonialismus ►Völkermord ►Ethnien ►Drittes Reich

Vor 80 Jahren starb in Hamburg der Kolonialoffizier Victor Franke. Er war für Kaiser Wilhem II. in Afrika – und wurde dort gefürchtet. Die Nazis verehrten ihn.

22.10.16: Deutsche Kolonialgeschichte: Namibia, die Deutschen und der Völkermord  ►Namibia    ►Kolonialismus

Mehr als 100 Jahre nach den deutschen Verbrechen in der Kolonie Südwestafrika streiten die Nachfahren um Wiedergutmachung. Mittendrin: die 20 000 Deutschstämmigen in Namibia.

26.09.16: 20. Jahrhundert: In die Hölle und zurück  ►Arbeiterbewegung   ►Erster Weltkrieg  ►Weimarer Republik  Drittes Reich   ►Zweiter Weltkrieg  ►Großbritannien  ►Russland

Der britische Historiker Ian Kershaw analysiert die blutigen Jahrzehnte zwischen 1914 und 1949. Dabei wird deutlich, wie gerade das Deutsche Reich Europas Höllensturz mutwillig herbeiführte.

17.08.16: Bild-Geschichte: Kaiser mit Kippe

Wilhelm II. agierte als reaktionärer, hochmütiger Herrscher. Liberalismus und Toleranz widerten den letzten deutschen Kaiser an - außer, es ging um ihn selbst.

13.07.16: Deutsche Kolonialgeschichte: Gräuel an Herero als Völkermord klassifiziert  ►Völkermord  ►Kolonialisierung

Die Bundesregierung hat die Massaker deutscher Truppen im heutigen Namibia in einem offiziellen Dokument als Völkermord eingestuft. Rechtliche Folgen hat das nicht.

04.06.16: Deutschlands letzter Kaiser: Wie sich Wilhelm II. über Hitlers Erfolge freute  ►Adel

Vor 75 Jahren starb Kaiser Wilhelm II. im niederländischen Exil. Zuletzt zeigte er sich als geifernder Antisemit - und frohlockte über die Wehrmachts-Siege.

26.01.16: Volkermord an den Herero: "Ich vernichte die aufständischen Stämme mit Strömen von Blut und Geld"  ►Kolonialisierung  ►Völkermord  ►Ethnien

In Südafrika schlugen zu Beginn des 20. Jahrhunderts deutsch Soldaten den Aufstand der Herero nieder. Der Feldzug mündete in einen Vöplkermord.

06.11.15: Fotos aus dem Kaiserreich: Als Deutschland Farbe bekam 

Jahrzehntelang sahen die Deutschen ihr Land auf Fotos nur in Schwarz-Weiß. Bis ein neuartiges Druckverfahren den Bildern Farbe verlieh. Ein Bildband zeigt nun das Kaiserreich zur Jahrhundertwende, als prächtiges Panorama in bunt.

13.09.15: Armutsmigration: Wie Wirtschaftsflüchtlinge Deutschland geprägt haben  ►Deutschland  ►Migrationspolitik  ►Nachkriegszeit

01.08.15: Zeitung vom 1. August 1915: Als der deutsche Kaiser seine Unschuld beteuerte  ►Erster Weltkrieg  ►Propaganda

15.07.15: Deutschlands erste Moschee: Als das Deutsche Reich zum Dschihad rief  ►Erster Weltkrieg  ►Dschihad

10.07.15: Vernichtungskrieg in deutscher Kolonie: Berlin nennt Herero-Massaker erstmals "Völkermord"  ►Bundesregierung   ►Kolonialisierung

08.06.15: Deutscher Kolonialismus: Das falscheste Gesindel   ►Kolonialisierung

02.05.15: Deutsche Verbrechen an Herero und Nama: "Dieser Schritt ist unvermeidlich"  ►Deutschland   ►Kolonialisierung

28.04.15: Herero in Deutsch-Südwestafrika: Der andere Völkermord   ►Kolonialisierung  ►Ethnien

26.04.15: Erster Weltkrieg: "... kann zum Weltkrieg führen"  ►Erster Weltkrieg

31.03.15: Otto von Bismarck:  Mann von gestern, Mann von morgen  ►Konservatismus

16.03.15: Gesponserte Gotteskrieger: Der deutsche Dschihad  ►Dschihad

16.02.15: Otto von Bismarck: Vom Bummelstudenten zum "Konfliktminister"

09.02.15: Otto von Bismarck: Von Attentätern umzingelt?  ►Arbeiterbewegung

01.02.15: Verschwörung: "Denn pariert werden muss!"

25.11.14: Deutsche Geheimmission in Persien: Hauptmann Kleins Heiliger Krieg  ► Erster Weltkrieg

22.11.14: Deutsches Kaiserreich:  Einigkeit vor Recht und Freiheit

21.07.14: Erster Weltkrieg in den Kolonien: Verflogen wie ein Spuk  ►Erster Weltkrieg

27.01.09: Die bizarrsten Zitate von Kaiser Wilheim II.: "Blut muss fließen, viel Blut"

 

INGLOP
hasta@quantologe.de