INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
E-Mail
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum

k                                                                                                                                                                                                                                                                                     

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Chile

 

 

Eiskalt - Pinochets Plan Z

11. September 1973, Militärputsch in Chile. Wenige Tage später präsentiert Juntachef Augusto Pinochet den Geheimplan Z, gefunden - so die Putschisten - im Tresor des gestürzten Präsidenten Salvador Allende. Danach wollte „die Linke„ das Oberkommando der Armee und konservative Politiker ermorden, um eine Diktatur des Proletariats zu errichten. Der Militärputsch sei diesem linken Staatsstreich zuvorgekommen und habe das Land vor dem Bürgerkrieg gerettet. Fakten oder Propaganda? Der deutsche Fernsehjournalist Wilfried Huismann und sein chilenischer Kollege Raúl Sohr machen sich auf den Weg, um die Nebel um den Plan Z zu lichten. Sie finden heraus: Viele Menschen wurden im Namen von Plan Z ermordet.

Die Filmemacher sprechen mit Überlebenden - mit Tätern und Opfern. Zum Beispiel mit Rodolfo Mansilla aus der Stadt Punta Arenas im Süden Chiles. Er wurde grausam gefoltert, weil er als junger Student angeblich Waffen in der Universität versteckt hatte. Trotz Augenbinde erkannte Rodolfo den Militärstaatsanwalt: am Geruch seines Pfeifentabaks. Das ehemalige Mitglied des Kriegsgerichts, Mario Casas, lebt heute ein paar Straßen weiter als Rechtsanwalt. Immer wenn er Rodolfo trifft, wechselt Mario Casas die Straßenseite - seit 30 Jahren. Vor der Kamera kommt es zu einer bewegenden Konfrontation zwischen Täter und Opfer. Dabei entsteht ein Filmdokument von zeitgeschichtlicher Bedeutung.

Am Ende ihrer Suche gelingt es den Autoren, einen Verantwortlichen zum Reden zu bringen: Federico Willoughby, einst Sprecher der Militärjunta. Er offenbart: Plan Z war eine Fälschung des Geheimdienstes, ein Mittel der psychologischen Kriegsführung, um den Staatsstreich zu rechtfertigen. Ein sensationelles Geständnis, das den überlebenden Opfern zu Gerechtigkeit und möglicherweise sogar zu Entschädigung verhelfen könnte. (Quelle: NDR)

 

 

Der Krieg der Mumien

Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit den Auswirkungen des faschistischen Putsches in Chile 1973. Dabei wird vor allem betrachtet, wie die Arbeiter die Zeit vor dem Putsch und danach bewerten. Die Schlacht der verschiedenen Klassen hat durch den Putsch eine entscheidende Wende bekommen, die bis heute nachwirkt... "Mumien" war im chilenischen Volk die Bezeichnung für die reaktionären Kräfte im Lande zur Zeit der Unidad Popular unter der Regierung Salvador Allendes. Der Film dokumentiert die Situation in Chile vom Februar 1973 bis Februar 1974: Kundgebungen der Volkseinheit, Verstecke rechter Terrorgruppen, Salons der Reichen, Zeltsiedlungen der Armen. Vorstöße selbst in die Befehlszentren der Konterrevolutionäre zu verschiedenen Zeitpunkten liefern Bild- und Tondokumente, in denen sich diese selbst entlarven.

 

 

Artikel

 

15.01.17: Ranking: Weltbank strafte Chile für linke Regierung ab ►Weltbank

Nachdem eine Sozialistin Präsidentin wurde, fiel das Land in einem wichtigen Ranking zurück. Der Chefökonom der Weltbank entschuldigt sich nun.

21.10.17: Pablo Neruda: Literaturnobelpreisträger wurde möglicherweise vergiftet

Laut einer internationalen Expertengruppe ist der Schriftsteller Pablo Neruda wohl an einer Vergiftung gestorben. Nun soll geklärt werden, ob der Literat ermordet wurde.

03.08.17: Online-Sicherheit: VPN - Technik, die die Herrscher fürchten ►Internet ►DatenschutzRussland

Apple versperrt Chinesen den Zugang zu VPN-Apps. Mit ihnen können Dissidenten ihre Identität verschleiern. Was Sie über VPNs wissen müssen.

04.07.17: Chilenische Geheimakten: Hitlers Späher am Ende der WeltDrittes Reich  ►Geheimdienste

1500 Seiten, spannend wie ein Krimi: Frisch veröffentlichte Geheimakten zeigen, dass die Nazis Spione nach Chile schickten. Ihr Auftrag: Sabotage in Häfen und Bergwerken - und die Zerstörung des Panama-Kanals.

04.07.17: Chilenische Geheimakten: Hitlers Späher am Ende der WeltDrittes Reich  ►Geheimdienste

1500 Seiten, spannend wie ein Krimi: Frisch veröffentlichte Geheimakten zeigen, dass die Nazis Spione nach Chile schickten. Ihr Auftrag: Sabotage in Häfen und Bergwerken - und die Zerstörung des Panama-Kanals.

28.06.17: Colonia Dignidad "Deutschland trägt eine politische Mitverantwortung" ►Deutschland  Sekten  ►Folter

Jahrelang wurden Menschen in der deutschen Sektensiedlung Colonia Dignidad in Chile gequält. Jetzt wollen Union, SPD und Grüne den Opfern finanziell helfen: Am Freitag stimmt der Bundestag ab.

01.11.16: Neue Militärtechnik: China präsentiert J-20-Tarnkappen-KampffliegerMilitär

Bei einer Flugshow hat China seine neueste Militärtechnik vorgeführt: Erstmals flog der Tarnkappen-Kampfflieger J-20 vor den Augen der Öffentlichkeit. Experten rätseln über dessen genauen Eigenschaften.

13.07.16: Besuch in Chile: Gauck bedauert Untätigkeit im Fall Colonia Dignidad  ►Bundespräsident  ►Sekten

Joachim Gauck hat in Chile das Wegschauen deutscher Diplomaten bei der Colonia Dignidad verurteilt. Deutschland müsse sich immer an die Seite der Opfer stellen, sagte der Bundespräsident.

27.05.16: Chile: Colonia Dignidad - Grauen hinter der Folklore-Fassade  ►Sekten

In der Sekten-Siedlung in Chile wurden systematisch Menschen misshandelt und ausgebeutet. Schriftstücke belegen: Deutsche Behörden wussten viel über die Verbrechen - und taten wenig.

21.05.16: Chile: Opfer der Sekte Colonia Dignidad fordert Entschädigung Justiz  ►Sekten

44 Jahre wurden in der chilenischen Siedlung Colonia Dignidad Menschen misshandelt und sexuell missbraucht. Ein Opfer fordert nun Entschädigung von der Bundesregierung.

17.05.16: Massensterben im Meer: Tote Fische bedecken Chiles Strände  ►Weltmeere  ►Klimawandel

An der Küste in Chile wurden in den vergangen Monaten tonnenweise tote Lachse, Sardinen und Muscheln angespült, tausende Fischer verloren ihre Arbeit. Verantwortlich machen Forscher hohe Temperaturen im Pazifik.

26.04.16: Terrorsekte Colonia Dignidad: "Wie viel wusste die Diplomatie?"Sekten  ►CSU

Missbrauch, Folter, Morde: In der Colonia Dignidad in Chile wurden jahrelang Verbrechen begangen. Was wusste das Auswärtige Amt davon? Ein Wissenschaftler fordert die Herausgabe von Verschlussakten.

Q. meint: Konservative Politiker wie Franz-Josef Strauß haben die Colonia Dignidad offen unterstützt. Hierzu eine Artikel: 03.10.14: Chile/Deutschland: Deutsche Diplomaten und die Colonia Dignidad

15.02.16: Opfer der Colonia Dignidad: "Das waren wahnsinnige Schreie"  ►Sekten  ►Folter

Die Sekte Colonia Dignidad galt lange als deutsches Idyll in Chile. Tatsächlich war die Siedlung unter ihrem Anführer Paul Schäfer ein Schauplatz von Folter, Mord und Missbrauch. Viele der Verbrecher kamen ohne Strafe davon.

01.06.15: Chiles sozialistisches Internet: Die Stunde der Kommunistenmaschine  ►Internet  ►Kommunismus

22.05.15: Chile: Präsidentin Bachelet kündigt kostenloses Studium an  ►Bildungspolitik

29.10.14: Sekte Colonia Dignidad: Deutsche Abgründe in Chile     ► Deutschland    ► Sekten

11.06.14: Patagonien: Chiles Regierung stoppt Mega-Staudammprojekt  ► Umwelt

13.04.14: Naturkatastrophe in Chile: Feuerwalze bedroht Hafenstadt Valparaíso

 

 

INGLOP
hasta@quantologe.de